Multiple Sklerose

Zimttrüffeln selbstgemacht zum naschen oder verschenken!

Nächste Woche werden ich wieder einmal Zimttrüffeln zubereiten, die meine Eltern und Tochter lieben, die jedoch ein ganz tolles Geschenk für jedermann beziehungsweise jede Naschkatze sind.

Überhaupt sind Pralinen in meiner Familie heiß begehrt. Das Hüftgold lässt grüßen. Man gönnt sich ja sonst nichts. Ich stehe da in erster Reihe was Schokolade anbelangt. Eine ganz große Schwäche schlummert in mir, was zu meiner sonst gesunden Ernährung nicht passt. Ich gebe zu, ändern möchte ich daran auch nichts. Meine MS-Nerven werden es mir danken oder auch nicht. Doch zurück zu den Zimttrüffeln.

Jedes Jahr lassen sich meine Tochter und ich uns etwas für Weihnachten einfallen lassen, um meine Eltern, ihre Großeltern, mit etwas leckerem zu überraschen. Doch die Feiertage sind vorbei und weitere Geburtstage stehen an.

Zimttrüffeln

Ein einfaches Rezept, köstlich-lecker und kommt sicher gut an. Ob für Mann oder Frau, schnell zu bereitet, nett verpackt – ein Hingucker! Variabel im Überzug. Wer es weniger süß mag, verwendet entweder weniger Zucker oder Zuckerersatz. Kindern ab einem gewissen Alter können hierbei auch mithelfen und es macht auch ihnen Spaß.

Zimttrüffeln bei pixabay.com

Für die Trüffelmasse:

1/8 l Sahne

200 g dunkle Kuvertüre oder Zartbitterschokolade

30 g Butter

1/4 TL Zimt

Zum Wälzen:

2 EL Puderzucker

1/2 TL Zimt

Zubereitung:

Die Sahne in einem Topf aufkochen, dann vom Herd nehmen.

(Da ich ein Wasserbadaufsatz für meinen Topf habe, mache ich es damit)

Die Schokolade klein brechen oder schneiden und unter Rühren in der Sahne auflösen.

Schokolade

Die Masse handwarm abkühlen lassen.

Die Butter und den Zimt unterrühren.

Ca. 1 Stunde im Kühlschrank abkühlen lassen.

Danach mit einem TL kirschgroße Stücke entnehmen und mit den Händen zu Kugeln formen. Damit diese nicht schmelzen, was schnell passiert, immer wieder die Hände unter kaltem Wasser abwaschen.

In einem tiefen Teller Puderzucker und Zimt mischen.

Kugeln darin wälzen.

Aufbewahrt werden die Pralinen im Kühlschrank. kühlen Ort oder manche gefrieren sie ein.

Ich verpacke die Zimttrüffeln in schönen Kartons bedruckt mit Weihnachtsmotiven, Blumen- und Sternchenmuster oder in durchsichtige Tütchen.

Ein Kärtchen daran befestigen, eine Schleife und fertig ist ein selbstgemachtes liebevolles Geschenk.

Lasst es euch schmecken und gerne dürft ihr mir eure selbstgemachten Geschenkideen verraten! Kommentiert doch einfach unter diesem Beitrag.

Herzlichst

Eure 

Caroline Régnard-Mayer

  1. Foto: https://pixabay.com/de/praline-schokolade-s%C3%BC%C3%9Figkeiten-933432/
  2.  Foto: © Caroline Régnard-Mayer
  3. Foto: © Caroline Régnard-Mayer

 Titelfoto: © Caroline Régnard-Mayer

(Visited 61 times, 1 visits today)

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    1. Folge: Mit einem gesunden Frühstück in den Tag starten!
    30. April 2018 at 20:51

    […] Hier mein Rezept für die Pralinen! […]

  • Leave a Reply