Frühstück Meine Ernährung

1. Folge: Mit einem gesunden Frühstück in den Tag starten!

29. April 2018
Frühstück-Guten Appetit MS2

Es ist so wichtig den Tag mit einem tollen Frühstück zu beginnen. Predigen wir das nicht schon unseren Kindern!? Dann sollten wir es doch selbst auch vorleben und bei einer chronischen Erkrankung, egal ob mit Multiple Sklerose oder auf jeden Fall wenn man das große Glück hat gesund zu sein, gesund zu bleiben.

Ich möchte mich hier und in meinen Kochbüchern nicht als Moralapostel aufspielen, doch denke ich dass ich meinen Krankheitsverlauf durch die Ernährungsumstellung vor vielen Jahren etwas ausgebremst habe. Aufhalten und heilen wird man diese neurologische Erkrankung nicht, aber sich bewusst ernähren und das Essen zu zelebrieren, steigert ebenso die Lebensqualität wie sich zu bewegen und schöne Dinge zu erleben. Ich fühle mich bei meiner Ernährungsweise sehr wohl. Auf diesem Weg möchte ich euch etwas begleiten und immer wieder Blogbeiträge und Rezepte vorstellen. Heute etwas Therorie, bevor ich euch Frühstücks-Rezepte am Ende aufschreibe.

 

„Die Vernunft beginnt bereits in der Küche.”

(Friedrich Nietzsche)

 

Eine gesunde und bewusste Ernährung ist gesund, sollte schmecken und auf Dauer sein. Auch müssen die ganze Familie oder der Partner die Rezepte akzeptieren.

Ich habe etwa zwei Jahre nach Diagnosestellung sukzessiv meine Ernährung umgestellt (zuerst mit dem Frühstück) und kann heute mit Sicherheit sagen, dass ein Wohlbefinden sich bald einstellte, auch fühlte ich mich leistungsfähiger. Leider nahm dies keinen so schnellen Einfluss auf meine hochaktive MS, erst als ich mich in der Eskalationstherapie befand, bemerkte ich Erfolge. Heute bin ich im sekundär chronischen Verlauf und ernähre mich weiterhin gesund, denn ich bin überzeugt meine MS im Verlauf positiv zu beeinflussen.

Grundsätzlich sollte der Mensch sich vielfältig und ausgewogen ernähren. Ebenso nur so viel was er benötigt d.h. wer sich viel bewegt, verbrennt mehr Energie als der, der in seiner Bewegung eingeschränkt ist. Wir dürfen auch nicht außer Acht lassen, dass einige Medikamente den Appetit steigern und einer Gewichtszunahme kann man dann nur mit Bewegung und einer bedarfsgerechten Ernährung gegen steuern. Auch bei Menschen mit eingeschränkter Mobilität sind angepasste Essgewohnheiten wichtig, um die zusätzliche Belastung durch Übergewicht zu vermeiden.

Wichtig ist die ausgewogene Zufuhr von Eiweißen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen.

 

Datteln-Jeden Tag drei Stück

„Es gibt Krankheiten, die nur durch richtige Ernährung geheilt werden können.“

(Hippokrates)

 

Trinken Sie viel bis zu 1,5 bis 2 Liter am Tag, am besten Mineralwasser mit oder ohne Kohlensäure, ungesüßten Tee. Bei Untergewicht sind natürlich Fruchtsäfte erlaubt.

Leitungswasser

 

Ich selbst bevorzuge eine „vegetarische“ Ernährung, wobei ich wegen der wichtigen Omega-3-Fettsäuren regelmäßig doch Fisch in meinen Speiseplan einfüge, Eier nur sehr, sehr selten – aber kein Fleisch oder Wurst.

Leinöl enthält viele ungesättigte Fettsäuren sogenannte Omega-3-Fettsäuren. Sie haben einen entzündungshemmenden Effekt. Auch die Arachidonsäure (entzündungsfördernd), die eine mehrfach ungesättigte Fettsäure ist, wird durch die Nahrung aufgenommen. Sie kommt in tierischen Lebensmitteln vor und wird aus der Omega-6-Fettsäure Linolsäure gebildet. Somit gönne ich mir das Frühstücksei am Sonntag, aber das verarbeitete Ei z.B. in Nudeln, kaufe ich nicht.

Auch in Lebensmitteln kommen oft genügend viele Eier vor, auch in meinen Kuchenrezepten, die ich aber durch Apfelmus und/oder Sojamehl ersetze (beide Varianten sind angegeben). Da die Arachidonsäure nur im Eigelb vorkommt, verwende ich oft nur das Eiweiß. Ei-Ersatz-Pulver gibt es mittlerweile in allen Bioläden und Reformhäusern, aber da verzichte ich lieber ganz drauf. Da meine Tochter sich vegan ernährt, verwende ich oft gar keine Eier, sondern nur wie oben erwähnt Apfelmus und Sojamehl beim Backen. Aber ich überlasse es ganz dem Leser, ob er Eier oder Apfelmus zum Backen nimmt – aber versuchen Sie es mit meinen Varianten – ich bin überzeugt, Sie bemerken keinen Unterschied!

Untersuchungen haben gezeigt, dass durch einen Überfluss an tierischen Fetten die Entzündungsprozesse bei der MS verstärkt werden, während Fisch- und Pflanzenöle dagegenwirken.

 Außer dem Leinöl sollten Sie Raps-, Soja-, Walnuss- und Weizenkeimöl verwenden. Sie sind reich an Omega-3-Fettsäuren.

Empfohlen wird von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) bei Multiple Sklerose eine vorwiegend lacto-vegetarische Kost. Es wird vorwiegend auf Fleisch, tierische Fette, Eier und Eiprodukte verzichtet. Milch und Milchprodukte sind aufgrund ihres Kalziumgehalts empfohlen.

Mein Faszit:

Probiert aus, was euch schmeckt. Passt die Ernährung euren Lebensverhältnissen an und achtet auf die Dinge, die ich euch erklärt habe. Informiert euch und stellt euren eigenen Ernährungsplan auf. Soll ich euch noch etwas verraten? Auch ich sündige ab und an, da ich ein kleiner Schoko-Junkie bin und mich oft zusammenreißen muss. Doch mit einem gesunden Frühstück starte ich zu Hause immer in den neuen Tag.

Kaffee-frauenpowertrotzms

praline-zimtrüffel

Hier mein Rezept für die Pralinen!

 

 

„Die Vernunft beginnt bereits in der Küche.”

(Friedrich Nietzsche)

 

 

Rezepte fürs Frühstück

Frühstück-Guten Appetit MS2

Frischkornbrei

Zutaten:

3 EL Getreide (einzelne Getreideart oder vier Sorten: Weizen, Roggen, Hafer, Gerste)

Leitungswasser

1 Apfel gerieben

Obst nach Jahreszeit

1 TL Honig nach Bedarf

1-2 EL süße Sahne oder 20 % iger Quark

1 TL Zitronensaft

1-2 EL Mandeln oder Haselnüsse gehackt

Getreide in einer Getreide- oder Kaffeemühle grob schroten. Dann mit so viel Wasser mischen, dass ein Brei entsteht und nach dem Quellen nichts weggegossen werden muss. Den Brei über Nacht bis max. 12 Stunden abgedeckt stehen lassen.

Den Getreidebrei mit dem geriebenen Apfel und kleingeschnittenem Obst der Jahreszeit entsprechend vermischen. Dann restliche Zutaten untermengen und sofort servieren.

Tipp:

Der geriebene Apfel macht den Frischkornbrei luftig.

Das Getreide immer frisch mahlen, nie auf Vorrat!

Ich füge dem Frischkornbrei immer einen Teelöffel Leinöl hinzu.

Äpfel-Frühstück

 

Porridge

Zutaten:

1 Tasse Haferflocken

1,5 Tassen Wasser

1 Prise Salz

etwas Milch

1 geriebener Apfel

3-5 Mandeln gehackt

nach Belieben: Zimt, Ahornsirup oder Obst nach Geschmack z.B. Bananen, Aprikosen, Himbeeren, Kirschen

Haferflocken, Salz und Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Dann bis zur gewünschten Festigkeit köcheln lassen. Ständig umrühren. Topf von der Herdplatte nehmen und noch etwas Milch unterrühren. Dann den geriebenen Apfel und die Mandeln dazugeben.

Tipp:

Auch hier gebe ich einen Teelöffel Leinöl dazu. Im Winter schneide ich eine kleine Banane hinein und im Sommer füge ich Erdbeeren oder Himbeeren hinzu.

Sie können auch Schmelz-Vollkornhaferflocken aus dem Reformhaus nehmen. Dafür können Sie die Flocken direkt in die heiße Flüssigkeit einrühren, von der Herdplatte nehmen und ca. 5 Minuten quellen lassen.

Erdbeeren-Müsli

 

Pancakes

Zutaten:

1 Tasse Mehl

2 TL Backpulver

1 Prise Salz

2 EL Zucker

1 Ei

½ – ¾ Tasse Milch

2 EL Margarine

Zucker mit Ei schaumig rühren, dann Mehl, Salz, Backpulver und Milch dazugeben und mit dem elektrischen Handrührgerät verrühren.

Pfanne mit Margarine erhitzen und je einen kleinen Schöpflöffel Teig hinein geben, eventuell zweiter Backvorgang, wenn nicht alle Pancakes auf einmal in die Pfanne gehen. Sofort servieren!

Tipp:

Meine Tochter hat das Frühstück-Rezept von ihrem USA-Aufenthalt mitgebracht. Wir essen Ahornsirup und frischen Obstsalat dazu. Ihre Gastfamilie gibt auch Schokostreusel oder Nüsse in den Teig.

Viel Spaß beim Nachkochen und Anrichten – lasst es euch schmecken. Startet gut in den neuen Tag – jeden Tag!!!

Herzlichst

Eure

Caroline Régnard-Mayer

 

 

 

 

Fotoquelle: © Caroline Régnard-Mayer

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Julia 22. September 2018 at 10:21

    Frühstück ist meine liebste Mahlzeit des Tages. Ich versuche sie auch so gesund wie möglich zu gestalten. Das klappt leider nicht immer. Vielleicht ja mit deinen Rezepten.
    Liebe Grüße Julia
    http://www.juliamalia,de

    • Reply frauenpowertrotzms 22. September 2018 at 11:11

      Hallo Julia,
      manchmal bin auch ich nicht konsequent, schiebe das Müsli als Mittagessen in den Tag.
      Liebe Grüße
      Caro

  • Reply Christin 3. Mai 2018 at 00:35

    Guten Abend,

    Ich habe dich in Instagram unter der #meetthebloggerde Challenge entdeckt und war ja ganz erstaunt, wie viele an dieser Challenge teilnehmen.

    Deine Bilder und Texte haben mir so gut gefallen, dass ich auch gleich mal durch deinen Blog stöbern musste. Du hast wirklich einen tollen Blog, man merkt, dass hier jede Menge Arbeit und Liebe hinter steckt. Mach weiter so!

    Einen schönen Abend und ich würde mich sehr freuen, wenn du bei mir auch vorbei schauen würdest.

    Liebe Grüße,
    Christin von https://nochedeverano.com/

    • Reply frauenpowertrotzms 3. Mai 2018 at 16:14

      Liebe Christin,
      darüber freue ich mich sehr und werde, neugierig wie ich bin, bein dir vorbeischauen.
      Bei der Challenge werden es immer mehr und es gibt aber auch wirklich tolle Blogs zu entdecken.
      Einen schönen Nachmittag und bis später bei dir!
      Herzlichst
      Caro

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: