Kochbücher Meine Ernährung Suppen und Aufläufe

Rezepte mit Kürbis, Zwiebeln und der Herbst kann kommen!

22. September 2018
Rezepte mit Kürbis, Zwiebeln

Jetzt beginnt die Herbstzeit und damit die Kuschelzeit, Kerzen und das Laub wird von den Bäumen gepustet. Die Natur bereitet sich auf den Winter vor. Doch bevor das geschieht und um diese Zeit zu genießen, habe ich heute wieder leckere Rezepte für euch. All meine Rezepte könnt ihr in meinen Kochbücher nachlesen.

 

Kürbis-Rezepte

 

Kürbisse

Die Kerne des Kürbis sind nicht zum Verzehr geeignet, denn sie sind bitter und giftig. Das Fruchtgemüse ist kalorienarm und enthält viele Vitamine und Nährstoffe; ich war echt überrascht. Um nur einige zu nennen: Vitamine A, B1, B2, B3, B6, B7, B9, B12, C, D, E, K ; Mineralstoffe Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium, außerdem Spurenelemente, wie Eisen, Zink und Kupfer. Weitere Infos hier. Es gibt zahlreiche essbare Kürbisse und ist ein reichhaltiges Wintergemüse von September bis Februar. Ich verwende für meine Rezepte den Hokkaido-Kürbis, weil das der einzige ist, den mein Sohn isst.

Zierkürbisse lassen sich wunderschön zum dekorieren verwenden und einige wunderbar zum Aushöhlen für Halloween oder über die ganze Herbstzeit.

 

Kürbis-Zwiebel

 

Zwiebeln

Sie gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten auf der Welt. Sind vielseitig einsetzbar, scharf und lassen sich sehr gut lagern. Als Lebensmittel, aber auch als Heilpflanze sehr wertvoll. Vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere von euch, an die berüchtigten Zwiebelwickel bei Ohrschmerzen in seiner Kindheit. Meine Kinder sind allerdings auch in den „Genuss“ gekommen. Angeblich soll es bei regelmäßigen Verzehr das Krebsrisiko reduzieren, Herzinfarkte und Diabetes.

Die Zwiebel hat eine antioxidative Wirkung durch den Gehalt an Vitamin C; kurbelt den Aminosäurestoffwechsel durch Vitamin B6 an; fördert den Wachstum von Blutzellen, Haut, Haaren und Nervengewebe durch Vitamin B7; ist wichtig für Nerven und Muskeln durch Kalium und fördert durch Schwefel eine gesunde Darmflora und unterstützt die Leber zu entgiften. Weitere Infos hier.

Heute habe ich für euch die „Herbstliche Kürbissuppe“ , „Zwiebelsuppe fränkisch“ und Rote Paprikasuppe

Guten Appetit wünscht euch

Eure

Caroline Régnard-Mayer

 

Kürbis-Rezepte

 

Zwiebelsuppe „fränkisch“-frauenpowertrotzms

 

Rote Paprikasuppe-frauenpowertrotzms

Herbstliche Kürbissuppe

Gericht Soup
Länder & Regionen Deutschland
Keyword Kartoffeln, Kürbis, Zwiebeln
Portionen 4 Personen
Autor Caroline Régnard-Mayer [www.frauenpowertrotzms.de]

Zutaten

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 1 große Stange Lauch
  • 300 g mehlige Kartoffeln
  • 0,5-0,75 Liter Gemüsebrühe
  • 1 EL Butter
  • nach Belieben Salz, schwarzer Pfeffer, Paprika edelsüß
  • 100 ml frische Sahne
  • 125 g Crème fraiche zum Servieren

Anleitungen

  1. Kürbis halbieren und Kerne entfernen. Mit der Schale wird der Kürbis in 1-2 cm große Stücke geschnitten.

  2. Lauch putzen und in Ringe schneiden, diese mit Butter in einem Topf anschwitzen.
  3. Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und mit dem Kürbisfleisch zum Lauch geben, kurz andünsten. 
  4. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und würzen. Das Ganze etwa 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. 
  5. Danach die Suppe pürieren und nochmals abschmecken. Mit einem Klecks Crème fraiche servieren.

Rezept-Anmerkungen

Tipp:

Ich gebe noch einen Teelöffel frisch gehackte Petersilie auf jeden Teller, damit es farblich schön aussieht und wegen den Kräutervitaminen.

 Im Herbst schneide ich gerne frische Steinpilze klein, dünste sie kurz in Butter und gebe sie auf den fertig angerichteten Suppenteller. Lecker!

 Zubereitungszeit: 50-60 Minuten

 

Zwiebelsuppe „fränkisch“


Gericht Soup
Länder & Regionen Deutschland
Keyword Suppe, Zwiebeln, Zwiebelsuppe
Portionen 4 Personen
Autor Caroline Régnard-Mayer [www.frauenpowertrotzms.de]

Zutaten

  • 3 EL Öl
  • 100 g magerer roher Schinken
  • 700 g Zwiebeln
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Dose á 400g gestückelte Tomaten
  • 1 Chilischote
  • Salz, schwarzer Pfeffer nach Belieben
  • frisches Basilikum

Anleitungen

  1. Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. 
  2. Schinken klein würfeln und in Öl auslassen, dann die Zwiebeln dazugeben und ca. 10 Minuten dünsten. 
  3. Mit der Gemüsebrühe auffüllen, Tomaten dazugeben und 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln. 
  4. Mit kleingeschnittenem Chili, Salz und Pfeffer abschmecken. 

Rezept-Anmerkungen

Tipp:

Zum Servieren gehacktes Basilikum auf jeden Teller geben oder geröstete Brotwürfel.

Variante: Geriebener Emmentaler und getoastetes Weißbrot auf die Suppe portionieren, am besten hitzebeständige Suppenschalen, und im Backofen überbacken!

Zubereitungszeit: je nach Variante 45-50 Minuten

Rote Paprikasuppe á la Caro

Gericht Soup
Länder & Regionen Deutschland
Keyword Paprika, Suppe
Portionen 4 Personen
Autor Caroline Régnard-Mayer [www.frauenpowertrotzms.de]

Zutaten

  • 3 große rote Paprikaschoten
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 EL Haferflocken (Kleinblatt)
  • Salz, weißer Pfeffer, Paprika edelsüß
  • frischer Basilikum
  • ca. 1 Liter Gemüsebrühe
  • 125 ml Crème fraiche

Anleitungen

  1. Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden (nicht zu klein). Die gehackte Zwiebel und Knoblauchzehe in Öl anschwitzen, dann die zerkleinerten Paprikawürfel hinzufügen. Umrühren und des weiteren Tomatenmark, Haferflocken und Gewürze dazugeben. Abgeschmeckt wird am Ende deswegen nicht zuviel würzen. 
  2. Mit der Gemüsebrühe wird abgelöscht und ca. 20-25 Minuten köcheln lassen. Nach der Halbzeit entnehmen Sie zwei bis drei Würfel für die Garnitur. 
  3. Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit dem elektrischen Stabmixer pürieren. Die Crème fraiche einrühren und bei geringer Temperatur weiter köcheln lassen, abschmecken und wenn Ihnen der Knoblauchgeschmack zu dezent ist, fügen Sie noch eine gepresste Zehe dazu. 
  4. Die Paprikasuppe im Teller mit einem Klecks geschlagene Sahne, Paprikawürfeln und frischen Basilikumblättern anrichten.
    Rote Paprikasuppe-frauenpowertrotzms

Rezept-Anmerkungen

Tipp:

Anstatt der Paprika können Sie auch Zucchini nehmen, da koche ich dann eine große Kartoffel gewürfelt mit den Zucchini.

 


Hol dir jetzt meine Kochbücher und koche oder backe meine Rezepte nach.

Kochbuch Guten Appetit MS 1Hier kannst du einen Blick in die Bücher werfen

oder das jeweilige Foto anklicken!Kochbuch Guten Appetit MS 2

 


Fotoquelle: Zwiebelsuppe © Caroline Régnard-Mayer; restlichen Fotos pixabay.com


 

Möchtest du meinen neusten kostenlosen Blogbeitrag in deine Mailbox, dann trage dich bitte hier ein!


 

 

You Might Also Like

8 Comments

  • Reply elke 25. September 2018 at 13:03

    Liebe Caro,

    Kürbissuppe…. ich freue mich immer das ganze Jahr darauf.
    Die Zwiebelsuppe kannte ich noch nicht. Da wird Udo sich darüber freuen.
    Ich mache dann einfach die Hälfte. Da ich Zwiebeln aufgrund der FI nicht so gut vertrage.

    Liebe Grüße
    Elke von elke.works

    • Reply frauenpowertrotzms 25. September 2018 at 13:49

      Liebe Elke,
      kaum gibt es Kürbisse, probiere ich auch Rezepte damit aus und Suppe gibt es so lange, bis es keine Kürbisse mehr gibt. Die Zwiebelsuppe wird deinem Mann sicher schmecken und abends schnell zubereitet.
      Guten Appetit von Caro

  • Reply Petra Stefan 24. September 2018 at 12:18

    Liebe Caro , dein Suppen sehen sehr lecker aus .Vielen Dank , für die tollen Rezepte . Wünsch dir einen schönen Herbstlichen Tag .
    Ganz liebe Grüsse Petra

    • Reply frauenpowertrotzms 24. September 2018 at 12:56

      Liebe Petra,
      das freut mich und eigentlich kocht man sie schnell nach.
      Auch dir einen schönen sonnigen Tag bei herbstlichen Temperaturen.
      Liebe grüße
      Caro

  • Reply Alice Christina 23. September 2018 at 21:50

    Ich liebe Suppen, vor allem jetzt im Herbst. Die Rezepte speicher ich mir aufjedenfall mal ab und werd sie ausprobieren 🙂

    Lieben Gruß,
    Alice von alicechristina.com
    Alice Christina  auf Instagram

    • Reply frauenpowertrotzms 23. September 2018 at 22:44

      Hallo Alice,
      das freut mich und alle drei schmecken echt lecker.
      Bin ein Suppenkasper 😉
      LG Caro

  • Reply Michaela Neuschwander 23. September 2018 at 19:27

    Das hört sich alles sehr lecker an !!!
    Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte !!!
    Liebe Grüße
    Micha

    • Reply frauenpowertrotzms 23. September 2018 at 22:43

      Liebe Micha,
      sehr gerne und auch du machst mir eine große Freude, dass du hier kommentierst.
      Viel Kochvergnügen und guten Hunger <3
      LG Caro

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: