Go Back
Weihnachtsgebäck Traumstücke linolsäurearm
Rezept drucken
5 from 1 vote

Traumstücke

Dieses Gebäck habe ich mit überwiegend linolsäurearme Zutaten gebacken. In den Klammern findet ihr dazu die Zutaten. So wie ich es euch aufgeschrieben habe, ist es ein Grundrezept und könnt ihr auch so verwenden. Traumstücke schmecken himmlisch und sind schnell gebacken. Suchtfaktor! Beachtet meinen Hinweis unter Variationen.
Zubereitungszeit10 Min.
1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 10 Min.
Gericht: Gebäck
Land & Region: Deutschland
Keyword: Gebäck, Grundrezept, linolsäurearm, Traumstücke, Weihnachtsgebäck
Autor: Caroline Régnard-Mayer

Equipment

  • Messer, Teigschüssel, Backpapier, Backblech

Zutaten

  • 500 g Dinkel- oder Weizenmehl (Ich habe 200 g Dinkelmehl und 300 g Reismehl verwendet.)
  • 5 Eigelb (Ich habe 6 EL Apfelmus genommen.)
  • 250 g Butter
  • 2 Päckchen Vanillezucker (Ich verwende bei meinen Rezepten flüssiges Vanille, das ich von meinem Sohn aus Kanada mitgebracht bekommen habe. Alternativ 2 Stangen echte Vanilleschoten.)
  • 150 g Zucker (Ich habe 100 g Kokosblütenzucker verwendet.)
  • Puderzucker zum Wälzen (Mandelstückchen und geröstete Pinienkerne als Variante.)

Anleitungen

  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Der Butter sollte Raumtemperatur haben. Mit dem Handrührgerät verkneten und dann am Ende mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
    Teig für Traumstücke
  • Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 15 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  • Danach den Backofen auf 170° vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Etwas vom Teig abnehmen und zu fingerdicke Würste rollen. Jeweils 1 cm breite Stücke schneiden und aufs Backblech legen. Wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist. Da die Traumstücke kaum aufgehen, könnt ihr die Stücke in kleinen Abstand zueinander legen. Dann backen.
  • Nach 12 Minuten habe ich das Gebäck kontrolliert. Bei mir haben sie 17 Minuten gebacken bis sie goldbraun waren.
  • Auf einem Kuchengitter etwas abkühlen lassen und dann lauwarm in geröstete Mandeln, Pinienkerne oder einfach alle in Puderzucker wälzen. Noch einfacher, wenn ihr Puderzucker über alle Traumstücke siebt.
    Traumstücke für den Advent

Notizen

Tipp:
Der Teig sollte ca. 15 Minuten im Kühlschrank ruhen, dann lässt er sich auch besser schneiden.