Ernährung mit MS Nährstoffe und Vitamine

NEMs können dich bei deiner MS unterstützen – warum? – Teil 1

24. Juni 2021
NEMS und Nahrungsergänzungsmittel

Werbung unbezahlt/Anzeige

Nahrungsergänzungsmittel (NEMs) sind kein Ersatz für eine gute Ernährung. Dir bleibt also weiterhin nichts anderes übrig, als den Kochlöffel zu schwingen und auf eine ausgewogene gesunde  Ernährung zu achten. Doch NEMs können dich bei deiner Erkrankung Multiple Sklerose (MS) oder andern chronischen Krankheiten unterstützen und deinen Körper mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen unterstützen. 

 

Ich gebe dir heute einen kleinen Überblick über Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente der Fa. Viktilabs®, deren Produkte ich selbst nehme. Nichtsdestotrotz gibt dir mein Artikel ein paar gute Informationen zur Anwendung und Hintergrundwissen, warum NEMs unseren Körper und somit Gesundheit positiv beeinflussen kann und oft auch zugeführt werden sollten. Wenn du ungeduldig bist, dann scrolle direkt zu den Vitaminen und Nährstoffen, die dich am meisten interessieren 😉 Ich stelle dir die vor, die ich selbst jeden Tag bei meiner Erkrankung supplementiere. Natürlich bietet Viktilabs eine ganze Vielfalt mehr, je nach Bedarf.

Anmerkung!

Ich bin keine Heilpraktikerin oder Arzt, deswegen spreche mit deinen Fachleuten darüber. Aus diesem Grund übernehme ich keine Garantie auf Vollständigkeit. Immer mehr Ärzte wenden sich dem Thema Nährstoffe bei chronischen Erkrankungen zu, ebenso  ihre Patienten über eine sinnvolle gesunde Ernährung aufzuklären. Ein Rat gebe ich dir dennoch mit auf den Weg. Lass dein Blut auf Vitamine oder Mineralstoffe untersuchen. Besonders das wichtige Vitamin D ist bei MS wird zweifelsfrei heiß diskutiert. Ich lasse meinen Vitamin-D-Gehalt im Blut halbjährlich kontrollieren und passe dann entsprechend meine Dosierung mit Vitamin D in Tropfenform an. So bin ich auf der sicheren Seite, nicht zu wenig oder zu viel davon einzunehmen.

 

Nahrungsergänzungsmittel bei MS

Was ich an Viktilabs® und ihre NEMs schätze — nicht nur ihre Qualitätsgarantie

Hergestellt werden die Produkte in Deutschland, verpackt in lichtgeschützte Braungläser und die Produkte sind für Vegetarier und zum größtenteils auch als Veganer geeignet. Letztere kannst du beim jeweiligen Produkt nachlesen.

Nahrungsergänzungsmittel der Firma Viktilabs® deklarieren die Inhaltsstoffe auf Ihrer Webseite, schreiben ebenfalls alle Zutaten auf das entsprechende Label und sind laborgeprüft. Sie verwenden keine Trennmittel wie Magnesiumstearat und Siliciumdioxid, keine Farbstoffe wie Titanoxid, keine Süßungsmittel wie Aspartam und Dextrose, keine Geliermittel wie Carrageen, keine Bindemittel, keine Konservierungsstoffe wie Sorbinsäure, keine künstlichen Aromen und keine Zusatz- oder Hilfsstoffe.

Hier noch ein paar Daten, die nicht für jeden wichtig sind, aber nicht unter den Tisch gekehrt werden sollten. Die Produkte von Viktilabs© sind außerdem frei von Nanopartikeln, frei von Weichmachern wie BPA und frei von Allergenen und unverträglichen Stoffen wie Laktose, Gluten und Histamin! Sie werden ohne Gentechnik hergestellt.

Für mich sind all die aufgezählten Punkte wichtig, da wir durch die Lebensmittel sicher, dass ein oder andere zu uns nehmen, das viele ungesunde und krankmachende Zusatzstoffe ohne unseres Wissens zu uns nehmen. Schließlich kann man nicht alles regional kaufen oder selbst anbauen.

 

Ernährung bewusst mit Vitaminen und Vitalstoffen hochwertig decken — Reinheit und die Kraft der Natur für eigene Vitalität und Defizite nutzen

Für mich ist dieser Satz keine Floskel, denn seit fast 3 Jahren nehme ich jeden Tag Nahrungsergänzungsmittel zu mir. Ich sage heutesie waren meine Rettung, außer ich wollte weiterhin durch die immer wieder kehrenden Depressionen am Boden liegen bleiben. Klar, heilen sie mich nicht, aber sie unterstützen mich in schwierigen Zeiten, ebenso meine MS. Davon bin ich fest überzeugt.

Zu Beginn unterhielt ich mit einigen Ärzten, die sich leider nicht gut auskannten. Eine Heilpraktikerin und eine Physiotherapeutin/Osteopathin brachten mich einen großen Schritt weiter. Da ich zu meiner Multiplen Sklerose seit Jahren unter depressiven Verstimmungen bis hin zu schweren Depressionen litt, war ich seelisch am Ende. An manchen Tagen war Mademoiselle ständig an meiner Seite und quälte mich von morgens bis abends. Es musste außer der Ernährungsumstellung, sukzessiv seit 2009, etwas passieren. Wer einmal am Abgrund stand, wird mich sicher verstehen.

Die Homöopathie, Bachblüten und Schüssler-Salze halfen mir einfach nicht. Die Gespräche animierten mich quer durchs Internet und viele Bücher zu lesen. Vitamin D3 nehme ich erst seit etwa 6 Jahren, nachdem in der Selzer-Klinik der Vitamin-D3-Spiegel im Blut bestimmt wurde. Der Blutwert lag unter 10 ng/ml; der Normalwert liegt zwischen ca. 30-80 ng/ml. Ich bekam vom Hausarzt ein Präparat ohne K2 verschrieben. Schon lange kaufe ich mir aber das Vitamin D3 mit K2 selbst. Warum das Vitamin K so wichtig ist, kommt im nächsten Absatz.

NEMS von Viktilabs

Ein paar wichtige Nahrungsergänzungsmittel (NEMs)

Vitamin D3 und K2

Einige Punkte sind wichtig, bevor du mit der Einnahme von Vitamin D und K2 beginnst: nehme es nur bei einem nachgewiesenen Mangel (leicht durch einen Bluttest festzustellen, wobei bis zu 90 % aller MS-Betroffene einen zu niedrigen Vitamin D-Spiegel haben) und klarer Indikation. Außerdem nehme es nicht zusammen mit Blutverdünner, das weiß dein Arzt sicher. Vitamin D und K2 wirken synergistisch (zusammen wirkend), deswegen können zu hohe Gaben an Vitamin D zu einem Mangel an K2 führen. Das betrifft zumindest den Einbau von Calcium in die Knochen.

Vitamin D wird durch UV-Einstrahlung in der Haut gebildet. Durch das Sonnenlicht bildet es der Körper also selbst. Es wird als Sonnenvitamin bezeichnet.

Menschen mit eingeschränkter Mobilität und deswegen wenig oder sehr selten ins Freien kommen, können einen Mangel aufweisen. Ebenso bilden dunkelhäutige Personen weniger Vitamin D. Spreche deinen Arzt darauf an, besonders wenn du unter der Krankheit MS leidest. Ein Bluttest bringt hier Licht ins Dunkeln.

Vitamin D

Dieses fettlösliche Vitamin nimmt eine Sonderstellung ein, denn es ist eigentlich ein Hormon und wird durch Sonneneinstrahlung vom Körper selbst gebildet; im Gegensatz zu anderen Vitaminen. Die Vorstufe von Vitamin D wird in das Vitamin D3 (Cholecalciferol) umgewandelt. Circa 20 % des Vitaminbedarfs wird über die Nahrung gedeckt, wie fettreiche Fische (Lachs, Hering, Aal, Sardinen), Eigelb, Milch, fettem Käse, Pilze (Pfifferlinge, Champignons) und Leber.

Vitamin D fördert folgende Funktionen und Abläufe im Körper

  • es nimmt Calcium und Phosphat aus dem Darm auf zur Härtung der Knochen
  • sorgt für einen normalen Calciumspiegel im Blut
  • reguliert die Bildung von Muskelzellen und somit zum Erhalt einer normalen Muskelfunktion
  • erhält normale Zähne
  • besitzt eine Funktion bei der Zellteilung
  • sorgt für ein normales Immunsystem

Vitamin D3 gibt es in Tropfenform (1000 I.E. = 25 µg), hier kannst du gezielter dosieren, oder als Kapseln (5600 I.E. = 140 µg). Bitte bespreche die Dosierung bei einem Mangel immer mit deinem Arzt und entsprechend deinem Blutwert!

 

Vitamin K

Dieses Vitamin (Menachinon) ist fettlöslich, deswegen ist es bei Viktilabs® mit hochwertigen Ölen versetzt. Es wird teilweise durch die Bakterien der Darmflora gebildet Teils über die Ernährung (Spinat, Mangold, Brokkoli, Sauerkraut, Eigelb, Milchprodukte, Fleisch, fermentierte Lebensmittel). Reichen diese Möglichkeiten nicht aus, sollte man es supplementieren. Denn es trägt zu einer normalen Blutgerinnung und zum Erhalt normaler Knochen bei. Achtung: Außerdem gilt auch bei K2, nicht mit Blutverdünner einnehmen – frage unbedingt deinen Arzt vor der Einnahme!

Bei hohen Vitamin D-Gaben solltest du immer zusätzlich K2 einnehmen, weil es die Verwertung des Calciums benötigt.

Somit sind alle Organe und Gewebe gut versorgt. Einige MS-Betroffene bekommen Vitamin D3 vom Arzt verschrieben. Deswegen nehme doch K2 in Form von Tropfen oder Kapseln dazu.

Aktuell nach Recherche gilt bei Erwachsenen eine Tagesdosis von 200 µg Vitamin K2 bei gleichzeitiger Einnahme von über 2000 I.E. Vitamin D3. Folgendes hilft dir beim Berechnen: 100 µg Vitamin K2 bei bis zu 2.500 I.E. Vitamin D pro Tag. 200 µg Vitamin K2 bei Vitamin-D-Dosen über 2.500 I.E. pro Tag.

 

Sonnenvitamin D bei MS

 

Organischer Schwefel – MSM

Wie das Vitamin D ist auch der Schwefel, bekannt als Dimethylsulfon. Er ist eine niedermolekulare Schwefelverbindung, heiß diskutiert. Wir reden also nicht von dem gelben, nach faulen Eiern stinkenden Element. MSM ist für unseren Körper lebenswichtig. Er ist ein Bestandteil verschiedener Gewebe des Körpers, für Enzyme und Hormone. Schwefel kommt zur Bildung des Kollagens im Körper zum Einsatz. Kollagen (hat über 30 % Anteil der Gesamtmasse aller Proteine) ist Bestandteil von Bändern, Sehnen, Knorpeln, Haaren und Zähnen. Sogar Immunglobuline werden mithilfe von Schwefel gebildet. 

Wichtig für mich war nach sehr langer Recherche vor 2 Jahren, dass MSM entzündungshemmend, antioxidativ, immunmodulierend und antitumoral nachgesagt wird. Ein Versuch meine MS auszubremsen. Die Geister streiten sich, ob Schwefel aus der Nahrung genügend vom Körper aufgenommen wird oder man zusätzlich supplementieren soll.

Vorkommen und Empfehlung

Schwefel kommen unter anderem in folgenden Nahrungsmitteln vor: Eiern, Nüsse, Fleisch, Fisch, Krabben, Milch, Milchprodukten, Hülsenfrüchte, pflanzlichen Lebensmittel wie Zwiebeln, Knoblauch, Bärlauch, Kohlarten, Erbsen, Bohnen, Radieschen vor. Ich habe mich echt gefragt und bin in Gedanken meinen Speiseplan durchgegangen, nehme ich tatsächlich genügend MSM durch die Ernährung auf? Nein, deswegen nehme ich seit 2 Jahren jeden Tag 2 Kapseln, entspricht 1000 mg reiner Schwefel. Bei dieser Dosierung kommt es auch nicht zu Nebenwirkungen. Viktilabs® empfiehlt 2000 mg, hinterlegt mit einem sehr interessanten Artikel.

Im Internet habe ich so viele Empfehlungen gelesen, aber unterm Strich wurden Anfangsdosen von 1000 mg pro Tag empfohlen bis zu einer Enddosis von 4000 mg. Die Dosierung und Notwendigkeit der Einnahme bespreche, solltest du unsicher sein, mit deinem Arzt oder Heilpraktiker. NEMS dienen zur Ergänzung und können nie eine gesunde Ernährung ersetzen. Für mich war der Punkt, dass Schwefel ein lebenswichtiges Element für unseren Körper und entzündungshemmend ist, der Ausschlag zur täglichen Einnahme.

OPC

Leidest du unter Migräne wie ich, dann probiere unbedingt mal OPC aus. Nach etwa drei Monaten der Einnahme spürte ich die ersten Erfolge. Ich werde dieses NEM auch nicht mehr absetzen.

Aber was ist OPC?

OPC sind oligomere Proanthocyanidine und gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen. Sie werden aus Bestandteilen der Traubenkernextrakte gewonnen. Bei der Pressung von Trauben entsteht Traubenmost. Die Pressrückstände (Trester) werden die Kerne aussortiert und bei der Herstellung von OPC-Kapseln verwendet. In Äpfeln, Zimt, Kokosnüssen, Brombeeren, Hagebutte, Blaubeeren und Rotwein findest du auch OPC, jedoch oft nicht in ausreichender Menge.

Durch wissenschaftliche Untersuchungen bestätigte man den Effekt freie Radikale durch diese oligomere Proanthocyanidine (OPC) aufzufangen. Freie Radikale sind aggressiv , hochaktiv und können durch Sauerstoffverbindungen und äußere Einflüsse (Umweltschadstoffe, Zigarettenrauch …) bei Entzündungen entstehen.

Viktilabs® verwendet Traubenkerne aus Frankreich und stellt sie ohne chemische Verstärker schonend zu. Die meisten wissenschaftlichen Studien über OPC wurden an Tieren durchgeführt, was bedeutet, nicht alle Effekte können eins zu eins auf den Menschen übertragen werden. Doch es mittlerweile auch viele positive Berichte bei Humanstudien, die Menschen während der Einnahme von Proanthocyanidine berichten. Unteranderem… 

  • die antioxidative Wirkung zum Schutz vor oxidativen Schäden
  • wirken entzündungshemmend, wie bei entzündlichen Darmerkrankungen lindern sie und verbessern die Darmflora
  • sind blutdrucksenkend und unterstützen das Herz-Kreislauf-System
  • positiver Effekt beim Zuckerstoffwechsel 

Meine Erfahrung mit OPC

Hier habe ich dir einen interessanten Artikel verlinkt. Ich selbst nehme OPC wegen meiner Migräne. Nachdem ich ein Antidepressiva gegen Schlaflosigkeit und Migräne abgesetzt hatte, kamen die Kopfschmerzen schlagartig zurück. Seit fast 48 Jahren schlage ich mich damit um. Chemie wollte ich keine mehr. Deswegen ging ich auf Recherche und fand das Nahrungsergänzungsmittel OPC. Nach zwei Monaten zeigte sich die erste Wirkung. Nach einjähriger Einnahme ist mein Fazit, dass ich selten nur noch Kopfschmerzen habe und höchstens 2 bis 3 Migräneattacken im Jahr. Einige MS-Betroffene berichten von einem positiven Effekt ihrer Fatigue, die nicht mehr so ausgeprägt ist. Ein Versuch es ein paar Monate ausprobieren ist für dich vielleicht auch mit Erfolg gekrönt. Ich würde es dir wünschen. 

Bei Erwachsenen wird eine tägliche Dosis von 150-500 mg empfohlen. In den Kapseln von Viktilabs® sind in einer 238 mg reines OPC enthalten. Ich nehme zwei, wie auf der Glasflasche empfohlen.

 

Vitamin B-Komplex

Die Gruppe der B-Vitamine umfasst nach heutigem Kenntnisstand acht Vitamine. Ihre Nummerierung ist nicht durchgehend. Das liegt daran, dass man im Laufe der Zeit für einige Stoffe, die man ursprünglich als B-Vitamin bezeichnet hat, herausfand, dass sie keinen Vitamincharakter haben. Es gibt folgende B-Vitamine: 

  • Vitamin B1 (Thiamin) – unterstützt den Kohlehydratstoffwechsel von Nerven, Gehirn und Muskeln
  • Vitamin B2 (Riboflavin) – für die Entgiftung, besondere Rolle bei der Umwandlung von Fetten, Eiweißen und Kohlehydraten in Nährstoffe
  • Vitamin B3 (Niacin) – für gute Fett- und Cholesterinwerte, gefäßerweiternd, für viele Stoffwechselvorgänge notwendig und vor allem für die Haut und die Schleimhäute wichtig
  • Vitamin B5 (Pantothensäure) – für die Wundheilung, wichtige Funktion im Energiestoffwechsel, zum Aufbau von Bindegewebe, Schleimhäute, Haare und Nägel wichtig, ebenso dem körpereigenen Abwehrsystem
  • Vitamin B 6 (Pyridoxin)Herz, Gehirn und Leber können ihre Funktion nur dann erfüllen, wenn immer genügend Vitamin B 6 zur Verfügung steht. Es ist auch ein Baustein der Botenstoffe, die für die Reizübertragung zwischen Nervenzellen verantwortlich sind.
  • Vitamin B7 (Biotin) – für Haare, Haut und Nägel, als Cofaktor im Energiestoffwechsel, am Zellwachstum sowie bei der DNA- und Proteinsynthese beteiligt
  • Vitamin B9 (Folsäure) – besonders wichtig für Schwangere, bedeutsam für den Wachstumsprozess mit Zellteilungen
  • Vitamin B12 (Cobalamin) – für die Zellerneuerung, für ein gesundes Nervensystem, für die Aktivierung von B9 notwendig, unterstützt die Blutneubildung

B-Vitamine sind besonders wichtig im Zusammenhang mit der Hormonbildung. Sie beeinflussen die Durchblutung und sind am Kohlenhydrat-, Protein- und Fettstoffwechsel beteiligt. Außerdem tragen sie zur Blutbildung und zur gesunden Funktion der Nerven bei.

Ich lass mir einmal im Jahr Vitamin B 6 und B 12 im Blut testen und passe entsprechend meiner Dosierung an. 

Über alle Vitamine und Nährstoffe, auch über verschiedene Ernährungsformen bei Multiple Sklerose schrieb ich in meinem neusten Kochbuch. Ebenso erwarten dich 103 Rezepte, die gut in den Alltag zu integrieren sind. Ich entführe dich in meine Welt der Genüsse. Gesund kochen bedeutet nicht automatisch Verzicht. Doch die heutigen Lebensmittel enthalten oft zu wenige Nährstoffe, deswegen nehme ich einen Vitamin-B-Komplex.

 

Zink und Kupfer

Vom September bis April nehme ich täglich 1 Kapsel Zink und Kupfer. Da ich oft in den kälteren Jahreszeiten leichte Halsschmerzen habe und einer Erkältung vorbeugen möchte. Außerdem unterstützt Zink das Wachstum meiner Nägel und Haare – brüchig die Fingernägel, Haarausfall im Winter, gehören der Vergangenheit an. Das gilt nun für mich; vielleicht fehlt dir ein anderer Nährstoff!? Sollte mich doch eine Erkältung erwischen, trinke ich viel Ingwertee, nehme 2 Kapseln Zink/Kupfer und gönne mir absolute Ruhe.

Zink

Zink ist ein essenzielles Spurenelement, also lebensnotwendig für unseren Körper. Leider werden Spurenelemente, wie beispielsweise Zink, Kupfer, Mangan, Selen … in zu geringen Mengen durch die Ernährung aufgenommen. Vielleicht sollten wir in diesem Fall zu einem Nahrungsergänzungsmittel greifen. Als Gesunder spielt dies vielleicht nicht so eine große Rolle aber als chronisch Erkrankter? Ich habe mich dafür entschieden, weil mich die Argumente für diese Elemente und die Recherche überzeugt haben. Nimmst du auch Spurenelemente? 

Zink werden verschiedene Aufgaben zugeordnet:

  • Unterstützung des Immunsystems
  • Erhalt von Haut, Haaren und Nägeln
  • Erhaltung der Sehkraft
  • Unterstützung der normalen Fruchtbarkeit
  • Unterstützung der normalen kognitiven Funktion
  • Unterstützung eines normalen Kohlenhydrat- und Fettsäurestoffwechsels
  • zahlreiche Enzyme benötigen für ihre Aktivität Zink

Zur einfachen Einnahme entschied ich mich für einen Zink-Kuper-Komplex. Selen nehme ich extra. Zink findest du auch in den Lebensmitteln Fleisch, Eigelb, Nüssen, Hülsenfrüchte, Kürbiskernen, Leinsamen, Mohn, Weizenkeime, Hartkäse und Austern. In diesem Fall wird es für mich schwierig genügend Zink aufzunehmen, da ich weder Austern noch Fleisch, zu selten ein Eigelb, Mohn und kein Weizen zu mir nehme.

Kupfer

Wie Zink ist Kupfer essenziell für unseren Körper. Lebensmittel mit Kupfer sind: Leber, Schalentiere, Nüsse, Kerne, Vollkorngetreide, Kakao und dunkle Schokolade, Hülsenfrüchte (besonders Sojabohnen), grünes Gemüse wie Grünkohl, Zucchini, Kohlrabi und Obst wie Bananen, Erdbeeren, Apfelsinen und Pfirsiche.

Kupfer werden folgende Aufgaben zugeordnet:

  • zur Erhaltung des Bindegewebes
  • stärkt den Energiestoffwechsel und Eisentransport
  • unterstützt das Immunsystem und eine normale Hautpigmentierung
  • unterstützt die Funktion des Nervensystems
  • schützt Zellen vor oxidativen Stress

Gerade Veganer sollten auf eine genügende Zufuhr von Spurenelemente, wie Kupfer, Selen und Zink achten! 

Selen

Auch Selen ist ein essenzielles Mineral, das alle Zellen im Körper brauchen. Gute Lebensmittelquellen sind: Fleisch, Fisch, Eier, Pilze, Kohl, Zwiebeln, Linsen, Spargel und Nüsse. Es gibt in Deutschland keine aktuellen Daten über die Selenversorgung. Doch vermutet wird, dass du selenarme Böden die Bevölkerung grenzwertig mit diesem Element versorgt ist. Viktilabs bietet Selentropfen für eine individuelle Dosierung an. Haltbar werden sie durch Milchsäuren gemacht und sorgt für eine ausgeglichene Darmflora.

Selen werden folgende Aufgaben zugeordnet:

  • unterstützt das Immunsystem eine normale Schilddrüsenfunktion
  • erhält Nägel und Haare gesund
  • schützt Zellen vor oxidativen Stress
  • trägt zu einer normalen Spermabildung bei

Was denkst du über Nahrungsmittel oder nimmst du täglich welche?

Ich bin am Ende und hoffe, du hast bis hierher durchgehalten. Es waren sehr viele Informationen. Die NEMs von Viktilabs® haben mich persönlich überzeugt, denn ich nehme sie nun bereits seit Monaten. Schreibe mir doch gerne unter diesem Artikel deine Meinung und deine Erfahrungen! Was nimmst du täglich oder kurmäßig?

Seit über zwei Jahren nehme ich regelmäßig NEMS, vorher nur bei Schüben. Da ich aber seit vielen Jahren im chronischen Verlauf bin und Depressionen begleiten, suchte ich Anfang 2019 nach anderen Lösungen wie Medikamente. Yoga und Feldenkrais unterstützen mich im Alltag. Eine gesunde Ernährung ist mir seit über 12 Jahren wichtig und ich bin sicher noch nicht am Ende.

Im nächsten Artikel stelle ich dir die Menschen hinter Viktilabs vor, denn nach Testen einiger Produkte im März wollte ich mehr erfahren.

Bleibe gesund!

Deine

Logo vom Blog Frauenpower trotz MS

 

Meine Kooperationen nutzen auch dir etwas, denn du bekommst bei jeder Bestellung:

->> 10% RABATT MIT DEM CODE *CAROLINE10*

 

 

NEMS bei MS

Klicke das Foto an, dann kommst du zu VIKTILABS. Speichere dir den Link ab und du bekommst mit dem CODE °CAROLINE10° bei jeder Bestellung einen Rabatt von 10 %!

Das könnte dich auch interessieren!

5 Kommentare

  • Antworten Kristina Karl 29. Juni 2021 at 21:26

    Ich merke seit meiner Zwillingsschwangerschaft immer wieder, dass ich phasenweise Unterstützung brauche und habe auch von meinem Arzt Nahrungsergänzungsmittel verschrieben bekommen, welche ich nicht dauerhaft nehme, sondern immer wieder um ein Defizit wieder vollständig ausgleichen zu können und mir hilft es schon. Aber ich würde unbedingt auch ein Blutbild machen, bevor ich einfach wahllos was nehmen 🙂 Grüße Krisitna

    • Antworten frauenpowertrotzms 29. Juni 2021 at 22:10

      Hallo Kristina,
      ja kein Blutbild aber du kannst die vitamine auch im Blut untersuchen lassen. Bei Magnesium merke ich gerade nachts, ohne hätte ich oft Krämpfe und nehme ich jeden Abend eine Kapsel. Habe ich es mal 2 Tage vergessen, oh je…
      Eine Schwangerschaft mit 2 Kindern fordert den Körper auch sehr, dann vielleicht noch stillen…
      Sorge gut für dich!
      Liebe Grüße Caro

  • Antworten NEMS (Nahrungsergänzung) von Viktilabs - ich stelle sie dir vor - Teil 2 29. Juni 2021 at 19:18

    […] NEMs können dich bei deiner MS unterstützen – warum? – Teil 1 […]

  • Antworten Annette Dr. Pitzer 27. Juni 2021 at 17:33

    Liebe Caro,
    Du hast so recht, dass NEMs bei MS sehr hilfreich sind. Doch nicht nur da. Fast jede chronische Erkrankung profitiert von NEMs. Nicht umsonst ist die Orthomolekulare Medizin eines meiner Lieblingsfelder.
    Alles Liebe
    Annette

    • Antworten frauenpowertrotzms 28. Juni 2021 at 17:18

      Danke liebe Annette, ja so sehe ich es auch und danke für deinen Expertenrat.
      Liebe Grüße
      Caro

    Schreibe gerne einen Kommentar