Go Back
Bratkartoffeln-Leinöl-Quark
Rezept drucken
5 von 4 Bewertungen

Quark mit Leinöl - Pfälzer Sünde trifft auf Gesundes

Wer Kalorien sparen möchte, nur Salzkartoffeln dazureichen. Aber wir Pfälzer lieben einfach unsere Bratkartoffeln. Immer gutes Öl oder Butter zum Anbraten verwenden.
Gesamtzeit ca.35 Min.
Gericht: Main Course
Land & Region: Deutschland
Portionen: 2
Autor: Caroline Régnard-Mayer [www.frauenpowertrotzms.de]

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • 1-2 TL Meersalz
  • 250 g 10 %iger Quark
  • 1 (150 g) Naturjoghurt 1,5 oder 3,5 %
  • 1 EL Leinöl nur Bioqualität (im Kühlschrank aufbewahren)
  • nach Geschmack weißer oder grüner Pfeffer, Meersalz
  • je 1 EL Kräuter: Schnittlauch, Petersilie jenach Geschmack weitere Kräuter
  • je 1 EL Rapsöl und Butter Öl nach Geschmack, ich verwende zum anbraten meistens Rapsöl
  • 1 EL Hanfsamen wer mag

Anleitungen

  • Kartoffeln waschen und mit der Schale garen, abkühlen lassen. In dünne Scheiben schneiden und mit je 1 TL Rapsblumenöl und Butter anbraten. Mit Salz abschmecken. Es entstehen schmackhafte Bratkartoffeln.
    Wer Kalorien sparen möchte, nur Salzkartoffeln dazureichen.
  • Quark, Öl und Joghurt mit dem Schneebesen verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, verfeinern mit den Kräutern.
  • Wer Hanfsamen nicht mag, kann den Quark auch ohne servieren. Ich rühre die Samen mit dem Leinöl unter den Quark. Der nussige Geschmack der Hanfsamen gibt dem Gericht eine besondere Note und ist ein super Gesundheitskick!

Notizen

Wer Kalorien sparen möchte, nur Salzkarotteln dazureichen.