Go Back
Brotrezept MS Ernährung
Rezept drucken
5 from 1 vote

Kartoffel-Dinkel-Brot mit Saaten

Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Brot
Land & Region: Deutschland
Keyword: brot, Dinkel, Haferflocken, Kartoffeln, Kerne, Leinsamen, Saaten, Sonnenblumenkerne
Autor: Caroline Régnard-Mayer

Zutaten

  • 200 g gekochte Kartoffeln Ich koche Kartoffeln einen Tag vorher als Beilage und lege 200 g Kartoffeln für den Brotteig zur Seite.
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Buchweizenmehl
  • 25 g Goldleinsamen
  • 25 g Leinsamen ganze Saaten oder geschrotet
  • 25 g Kürbiskerne
  • Haferflocken, Kürbiskernen zum Bestreuen
  • 380 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder frische Hefe
  • Rapsöl zum Ausfetten des Gusseisentopf/Backform

Anleitungen

Gekochte Kartoffeln mit einem Stampfer fein zerdrücken

    Backofen auf 200° vorheizen.

      Mit den Knethaken eines elektrischen Handrührgerät (oder Küchenmaschine) Kartoffeln, das Mehl, die Hefe, Saaten, Zucker, Salz und das lauwarme Wasser ca. 3 Minuten kneten.

        Der Teig soll zähflüssig sein. Die Kontinenz kann und soll nicht mit der Hand geknetet werden. Er wird gleich gebacken werden. Keine Gehzeit erforderlich!

          Den Gusseisentopf oder deine vorhandene Backform mit Rapsöl ausfetten. Auch den Rand.

            Mit Haferflocken den Topfboden nach dem Fetten bestreuen.

              Den Teil mit einem Teigschaber in den Topf füllen. Glatt streichen. Mit Haferflocken, Kürbiskernen und Mehl bestreuen.

                Ein Glas Wasser in den Backofen neben dem Topf stellen. Der Gusseisentopf geschlossen bei 200° 50 Minuten backen.

                  Nach 50 Minuten Deckel entfernen und nochmals 10 Minuten backen. Das Brot bekommt eine schöne Kruste.

                    Notizen

                    Ein schnelle Brotrezept, bei dem das Gehen trotz Hefe entfällt.
                     
                    ⇒Wähle deine eigenen Saaten und Kerne, auch beim Mehl verwende die Zutaten je nach deiner Ernährungsform. Es gibt genügend Zutaten, siehe in meiner Einleitung, ohne Gluten!