Brot, Kuchen und Gebäck Ernährung mit MS

Kartoffel-Dinkel-Brot mit Saaten I MS Ernährung

26. März 2022
Brot mit Saaten und Kernen

Welch Genuss der Sinne, wenn der Geruch frisch gebackenen Brotes durch dir Küche weht. Für mich ein himmlisches Gefühl. Nicht selten schneide ich mir vom lauwarmen Brot eine Scheibe ab und es genieße es mit Butter und einer Tasse Kaffee!

Ich koche und backe sehr gerne, auch für mich alleine. Doch es muss schnell und einfach sein — für meine Familie und Gäste darf es auch ausgefallen sein.

Das Kartoffel-Dinkel-Brot mit Saaten geht schnell und die benötigte Menge an Kartoffeln plane ich bereits am Vortag beim Zubereiten des Mittagessens mit ein.

Alles sollte so einfach wie möglich sein – aber nicht einfacher.

Albert Einstein

Nahrhafte und ballaststoffreiche Zutaten für dein Brot

Kartoffeln

Kartoffeln sind für den Menschen roh wegen ihres Stärkegehalt unverdaulich, deswegen kocht man sie. Dadurch verändert sich die Stärke und sie werden für uns genießbar. Sie enthalten weniger Kalorien als gekochter Reis oder Nudeln.

Je nach Sorte und Zubereitung können die Nährwerte von Kartoffeln variieren. Die Kalorienzahl steigt natürlich erheblich, wenn du die Kartoffeln in Fett brätst oder frittierst.

Die enthaltenen Antioxidantien schützen unsere Zellen, indem sie freie Radikale neutralisieren.

Eine leichte Kartoffelkost hilft bei Magenbeschwerden wie Sodbrennen, in Form von Kartoffelsaft. Auch bei akuten Magen-Darm-Beschwerden kann Ihnen ein Kartoffelbrei sehr helfen. Außerdem sollen Kartoffeln den Insulinhaushalt bei Diabetes unterstützen und sie sind glutenfrei.


Bei meiner Recherche bin ich auf folgendes gestoßen: Kartoffeln sind nicht nur gesund, sondern helfen auch bei rheumatischen Entzündungen, Verstauchungen oder Mückenstichen. Ein kalter Wickel aus gewaschenen rohen Kartoffeln soll eine heilende Wirkung haben. 


Kartoffeln bestehen aus 78 % Wasser, 16 % Kohlenhydraten (größtenteils in Form von Stärke), 2,1 % Ballaststoffe (regen die Verdauung an und erzeugen ein langanhaltendes Sättigungsgefühl), 2 % Eiweiß (hoher Gehalt an essentiellen Aminosäuren), 0,1 % Fett.

Am schonendsten kochen Sie Kartoffeln mit der Schale und unzerkleinert als Pellkartoffeln. So bleiben wertvolle Vitamine – vor allem Vitamin C – und Mineralstoffe weitgehend erhalten.

Dinkelmehl 630

Dinkel gehört zu den sogenannten Spelzgetreiden. Bei diesen Getreidearten ist das Korn von einer Schutzhülle umgeben, der Spelzhülle oder kurz Spelz. Diese Hülle muss vor der weiteren Verarbeitung in einem sogenannten Gerbgang entfernt werden. Wusstest du, dass Grünkern ein 2 bis 3 Wochen vor der Reife geernteter Dinkel ist? Ich, ehrlich gesagt, nicht.

Dinkelmehl 630 (100 g)∗ liefert Mineralstoffe und Spurenelemente:

  • 1,2 mg Eisen
  • 31 mg Magnesium
  • 1 mg Natrium
  • 135 mg Kalium
  • Phosphor 116 mg
  • Zink, Mangan, Kupfer
  • Kieselsäure (Silizium)

Und liefern folgende Vitamine:

  • Vitamin B1 300 μg
  • Vitamin B2 100 μg
  • Vitamin B3 1500 μg
  • Vitamin B5 1200 μg
  • Vitamin B6 300 μg
  • Vitamin B9 50 μg
  • Vitamin E 300 μg

 

Dinkelmehl enthält je nach Herstellung und Lieferant circa 3 g Fett (0,4 g gesättigte Fettsäuren), 68,9 g Kohlenhydrate, 12,4 g Eiweiße, 11 g Ballaststoffe und 13,1 g Wasser. Achtung: Dinkel enthält Gluten!

∗https://www.naehrwertrechner.de/naehrwerte/C234000/Dinkelmehl+Typ+630

Glutenfreie Mehle sind unteranderem Amaranth, braunes Reismehl, Buchweizen, Chia, Erdmandel, Hafer und Hirse.

Saaten und Kerne

Saaten (Gesamtheit an Samen) wie Hanfsamen, Chiasamen, Sesam, Nüsse, Leinsamen, Mohn, Buchweizen und Kerne wie Sonnenblumen- und Kürbiskerne sind wertvolle Ergänzungen in unserer Ernährung. Unbedingt bei der MS-Ernährung mit einbeziehen.

Zu den Saaten zählt man ebenfalls:

Gewürzfenchel, Kapuzinerkresse, Schwarzkümmel, Koriander und Kümmel. Saaten sind vielfach in der Küche einsetzbar. Ebenso enthalten sie oft einen hohen Gehalt an Omega–3–Fettsäuren, Ballaststoffen und sekundäre Pflanzenstoffe. Für Vegetarier und Veganer sind Saaten eine gute pflanzliche Eiweißquelle.

 

Nach der Einleitung findest du das Rezept — passe es deiner Ernährungsform an. Schnell gebacken und frisch genießen! Experimentiere mit deinen eigenen geliebten Saaten, Kerne oder Mehlsorten.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und kommentiere gerne welche Getreidesorten du nimmst oder backst du glutenfrei? 

Da verrate uns doch dein Rezept!

Herzlichst

Deine

 

Logo vom Blog Frauenpower trotz MS
Brotrezept MS Ernährung

Weitere Brotrezepte findest du unter der Kategorie Rezepte: Brot!

 

Brotrezept MS Ernährung
Drucken Pin
5 from 1 vote

Kartoffel-Dinkel-Brot mit Saaten

Gericht Brot
Land & Region Deutschland
Keyword brot, Dinkel, Haferflocken, Kartoffeln, Kerne, Leinsamen, Saaten, Sonnenblumenkerne
Zubereitungszeit 30 Minuten
Autor Caroline Régnard-Mayer

Zutaten

  • 200 g gekochte Kartoffeln Ich koche Kartoffeln einen Tag vorher als Beilage und lege 200 g Kartoffeln für den Brotteig zur Seite.
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Buchweizenmehl
  • 25 g Goldleinsamen
  • 25 g Leinsamen ganze Saaten oder geschrotet
  • 25 g Kürbiskerne
  • Haferflocken, Kürbiskernen zum Bestreuen
  • 380 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe oder frische Hefe
  • Rapsöl zum Ausfetten des Gusseisentopf/Backform

Anleitungen

Gekochte Kartoffeln mit einem Stampfer fein zerdrücken

    Backofen auf 200° vorheizen.

      Mit den Knethaken eines elektrischen Handrührgerät (oder Küchenmaschine) Kartoffeln, das Mehl, die Hefe, Saaten, Zucker, Salz und das lauwarme Wasser ca. 3 Minuten kneten.

        Der Teig soll zähflüssig sein. Die Kontinenz kann und soll nicht mit der Hand geknetet werden. Er wird gleich gebacken werden. Keine Gehzeit erforderlich!

          Den Gusseisentopf oder deine vorhandene Backform mit Rapsöl ausfetten. Auch den Rand.

            Mit Haferflocken den Topfboden nach dem Fetten bestreuen.

              Den Teil mit einem Teigschaber in den Topf füllen. Glatt streichen. Mit Haferflocken, Kürbiskernen und Mehl bestreuen.

                Ein Glas Wasser in den Backofen neben dem Topf stellen. Der Gusseisentopf geschlossen bei 200° 50 Minuten backen.

                  Nach 50 Minuten Deckel entfernen und nochmals 10 Minuten backen. Das Brot bekommt eine schöne Kruste.

                    Notizen

                    Ein schnelle Brotrezept, bei dem das Gehen trotz Hefe entfällt.
                     
                    ⇒Wähle deine eigenen Saaten und Kerne, auch beim Mehl verwende die Zutaten je nach deiner Ernährungsform. Es gibt genügend Zutaten, siehe in meiner Einleitung, ohne Gluten!
                    Brot selbst backen mit Haferflocken und Kartoffeln

                    Das könnte dich auch interessieren!

                    2 Kommentare

                  • Antworten Annette 26. März 2022 at 22:24

                    Hallo,
                    ein tolles Rezept, das ich heut nachgebacken habe. Ich habe Roggenmehl und Reismehl genommen. Ein paar Walnüsse und Cranberrys. War lecker.
                    Gruß Annette

                    • Antworten frauenpowertrotzms 26. März 2022 at 22:58

                      Hallo Annette,
                      wie wunderbar und mit deinen Zutaten hat das Brot auch sehr geschmeckt. Das werde ich auch noch ausprobieren.
                      Liebe Grüße Caro

                    Schreibe gerne einen Kommentar

                    Rezept Bewertung