Hilfsmittel bei Multiple Sklerose

Alltagshilfen mit MS – 9 Tipps plus, die dein Leben erleichtern!

22. Juni 2019
Küchen- und Alltagshilfe bei MS

Werbung unbezahlt Ι selbst gekauft oder von der Kasse verschrieben bekommen Ι enthält Namensnennungen

Tipps für den Alltag – Alltagshilfen mit MS – ohne sie, wäre ich oft aufgeschmissen!

Ohne Hilfsmittel stieße ich oft im täglichen Leben auf meine Grenzen und ich spreche nicht von meinem Rollator oder Rolli. Dazu habe ich auch verschiedenes geschrieben. Es geht heute um Alltagshilfen mit einer chronischen Erkrankung, wie die Multiple Sklerose.

Bei vielen Betroffenen lassen im Verlauf der Erkrankung und mit den Jahren die Kraft, in den Händen nach. Betroffen können ebenso die Fein- und Grobmotorik sein. Seit etlichen Jahren setze ich einige Alltagshilfen in meinem täglichen Alltag ein. Sie erleichtern mein Leben. Zuerst wehrte ich mich dagegen, jedoch möchte ich sie heute nicht mehr missen. Manchmal ist man einfach etwas engstirnig.

Es gibt sicher noch mehr Hilfen für den Haushalt, beim Anziehen und Essen bei einer chronischen Erkrankung. Ich stelle euch meine Alltagshilfen mit MS vor und verlinke zu entsprechenden Seiten auf Amazon*, zumal dort zahlreiche Angebote zu finden sind. Ebenfalls am Ende Artikels findet ihr nützliche Seiten. Außerdem bietet jedes Sanitätshaus eine große Auswahl. Am Ende JEDES Absatzes schreibe ich, ob die Hilfsmittel von der Krankenkasse übernommen werden. Und wenn man befreit ist, dann muss man nichts dazu zahlen.

 

Alltagshilfen mit MS

Küchenhilfen: Flaschenöffner – Hilfe beim Öffnen von Flaschen und Gläsern

Eine Flasche öffnen mit Schraubverschluss – schon lange unmöglich. Entweder ich würde warten bis jemand nach Hause kommt oder mich unter den Wasserhahnen legen. Die Vorstellung schreckt mich jedoch zurück und deswegen kaufte ich mir in der letzten Reha einen flexiblen Glas- und Flaschenöffner. Kostet 4 bis 8 € und liegt immer griffbereit in meiner Küchenschublade. Auch der Flaschenöffner mit Handgriff, um beispielsweise ein Marmeladenglas zu öffnen, liegt daneben. Mein Kraft hat mit den Jahren und Fortschreiten der Erkrankung sehr nachgelassen; betroffen ist auch die Feinmotorik. 

Küchenhilfen bieten hiermit eine große Unterstützung. Erhältlich für Flaschen, Gläser und Dosen mit verschiedenen Standardbreiten für alle gängigen Deckelgrößen; kinderleicht zu handhaben; mit Gummifutter und Griffmulden; geeignet für verminderter und schwacher Handkraft. Wird von der Krankenkasse nicht bezahlt.

Flaschenöffner

Tubenaufroller- und ausdrücker

Mein Tubenaufroller – unschlagbar wenn meine Zahnpasta- oder Cremetuben dem Ende zugehen! Es gibt nicht viel dazu zu schreiben – einfach Tube in den Spalt schieben und schon könnt ihr die Tube aufrollen. Manchmal gibt es solche Alltagshilfen auf einer Messe, wie die REHAB, als Werbegeschenk oder einfach im Sanitätshaus nachfragen. Sie sind meistens vorrätig und kosteten zwischen 2,50 bis 8 €. Zu bestellen hier, wenn ihr eh bereits bei Amazon bestellen wollt. Wird von der Krankenkasse nicht bezahlt.

Tubenaufroller

Knöpfhaken – Knopfhilfe

Ein Knöpfhaken beziehungsweise eine Hilfe, um Knöpfe zu schließen, dafür bekam ich ein Rezept in der Selzer-Klinik. Jedoch verschreibt euch der Neurologe und Hausarzt diese Alltagshilfe bei MS ebenfalls. Ebenso bei anderen neurologischen Erkrankungen, wie Alzheimer und Schlaganfall, kann ein Rezept ausgestellt werden. Selbstständig, ohne fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen, knöpft man seine Bluse und Hemd zu. Dieser Kauf lohnt sich allemal, wenn ihr euch kein Rezept beim Arzt holen wollt. Wird von der Krankenkasse bezahlt.

Knopfhilfe

Allzweckgreifer

Es gab Jahre der vielen Schübe und der sehr eingeschränkten Beweglichkeit. Mein Neurologe sprach mich auf dieses Hilfsmittel an und drückte mir sogleich ein Rezept in die Hand. Es handelt sich um eine Allzweckgriffzange, auch kurz Allzweckgreifer, genannt. Diese Alltagshilfe bei MS dient dazu, um Gegenstände vom Boden auf zu heben oder sollte mal etwas unter einen Schrank rollen. Bequem könnt ihr das Gefallen gelassene greifen und hochheben. Denn es gibt zwei Längen an Allzweckgreifer, manche sind sogar variabel in der Länge einstellbar. Mein Greifer ist ca. 60 cm lang (auch mit ca. 80 cm Länge erhältlich), mit variabler drehbarer Zange. Rollt etwas unter den Schrank, kostet es viel weniger Anstrengung um das Gesuchte hervor zuholen. Natürlich wenn es nicht in die letzte Ecke rollt. Doch leichte Gegenstände, die zu Boden fallen, können bequem aufgehoben werden. Ideal auch für Rollifahrer. Ebenso mit verminderter Handkraft, die bei mir vorliegt. Wird von der Krankenkasse bezahlt.

Greifzange

Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe

Bei den meisten Kompressionsstrümpfen ist eine Anziehhilfe aus Plastik dabei. Mir reicht diese vollkommen. Doch auch bei Anziehhilfen für Kompressionsstrümpfe gibt es spezielle widerstandsfestere Alltagshilfen, die von den Kassen übernommen werden. Hierfür würde ich persönlich ins Sanitätshaus gehen und mich beraten lasen. Da ist das Netz, insbesondere Amazon, nicht der richtige Ansprechpartner. Wird von der Krankenkasse bezahlt.

 

Anziehhilfe für Kniestrümpfe und Socken

Beim Schreiben dachte ich eben, dass ich echt schon was erlebt habe. Vor zwei Jahren bin ich im Schwimmbad ausgerutscht und da ich anders falle, wie früher, stürzte ich auf meinen linken Ellbogen. Ein Loch in der Gelenkkapsel des Ellenbogens und in der Klinik verpasste man mir für Wochen eine Schiene von der Hand bis zur Schulter. Leider war es Februar und Sockenwetter. Was bekam ich verschrieben? Eine Anziehsockenhilfe. Also auch dieses Hilfsmittel übernimmt die Kasse. Peinlich oder!? 

Anziehhilfe für Socken

 

Funktionsgeschirr

Wer Hilfe beim Essen und Trinken braucht, kann sich einen ersten Überblick im Netz verschaffen. Ich persönlich bevorzuge das Funktionsgeschirr von der Firma Ornamin, das ich euch bereits hier vorgestellt habe. Die Artikel auf dem Foto bekam ich teils zur Verfügung gestellt, den Rest kaufte ich mir selbst. Informiert euch gerne im Artikel über Ornamin oder geht ins Sanitätshaus. Das Geschirr von Ornamin könnt ihr ebenfalls bei Amazon bestellen oder direkt bei der Firma.

Bereits seit über 60 Jahren entwickelt und produziert Ornamin auf der einen Seite klassische Geschirrserien für Kliniken, Altenheimen, Schulen und Kitas, aber auch für den Camping-Urlaub. Dank der besonderen Material-Eigenschaften von Melamin hebt es sich besonders hervor durch solide Wandstärken und Oberflächenstruktur. Es ist besonders leicht, sehr langlebig, bruchstabil, energiesparend und spülmaschinenfest.

Darüber hinaus entwickelt Ornamin Funktionsgeschirr für Menschen mit Handicap, um sie beim selbstständigen Essen und Trinken zu unterstützen. Das schöne ist, dass man nicht auf den ersten Blick erkennen kann, dass es sich um Ess- und Trinkhilfen handelt, weil die hilfreichen Funktionen gut versteckt sind. Wird von der Krankenkasse nicht bezahlt.

<<<<<<<<<<geschirr von ORNAMIN

 

Duschhocker

Hier solltet ihr achten, dass der Duschhocker eine gute Sitzfläche hat, aus hochwertiges Plastik besteht und an den Enden der Füsse am besten Saugnäpfe vorweisen. Es gibt ebenfalls Hocker mit und ohne Armgriffe, wenn jemand instabil beim Sitzen ist. Am besten im Sanitätshaus kaufen, auch wenn Supermärkte bereits Angebote in ihrem Sortiment aufgenommen haben. Meinen kaufte ich im Sanitätshaus. Er ist hochwertig verarbeitet und steht sicher in der Dusche – kein Rutschen beim Duschen. Duschhocker werden ebenfalls von der Krankenkasse übernommen.

 

Halterungen im Badezimmer 

Da bin ich kein Fan von Amazon; da solltet ihr euch wirklich im Sanitätshaus beraten lassen. Meine Dusche hat einen hohen Rand mit Schiebetür, total schwierig in Zeiten der Schübe oder Verschlechterung. Hier wurde ich bestens vom Fachhändler beraten. Mein Neurologe schrieb mir ein Rezept aus und ein Fachmann schaute sich die Gegebenheiten in meinem Badezimmer an. Jetzt habe ich eine hochklappbare Halterung rechts vom Waschbecken und eine stabile Haltestange direkt vor der Dusche. Wird von der Krankenkasse bezahlt.

 

Alltagshilfen mit MS plus

Sicher gibt es noch eine ganze Menge an Hilfsmittel, die von der Krankenkasse übernommen werden. Aber hier handelt es sich um größere Anschaffungen, wie eine Hebehilfe/Umsetzhilfe für die Dusche, Pflegebetten, Toilettenstuhl und noch vieles mehr. Diese Dinge müssen vom Arzt rezeptiert werden und das Sanitätshaus stellt dann einen Antrag bei eurer Krankenkasse. Im folgenden habe ich noch ein paar hilfreiche Links:

Infos für Bad und WC: z.B. Reha-pflege-alltagshilfen/reha-und-alltag/bad-und-wc

Infos zu Alltagshilfen: z.B. http://www.seniola.de/catalog/product_info.php/products_id/47 oder in jedem Sanitätshaus vor Ort.

Hihsmittelverzeichnis:

https://www.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/hilfsmittel/hilfsmittelverzeichnis/hilfsmittelverzeichnis.jsp

Die meisten Alltagshilfen bekommt man von einem Neurologen, Hausarzt oder einer Klinik verschrieben. Scheut euch nicht, euren Arzt beim nächsten Termin anzusprechen. Ich kann euch versprechen, dass solche Produkte wirklich euren Alltag erleichtern und eine wahre Hilfe und Unterstützung sind.

Ich bin neugierig auf eure Alltagshelfer – Alltagshilfen mit MS – schreibt sie mir gerne in das Kommentarfeld. Gerne auch mit Verlinkung. Somit unterstützen wir uns gegenseitig und helfen uns weiterhin weitgehend unseren Alltag zu bewältigen.

Herzlichst

Eure

MS-Blog frauenpowertrotzms

 

*Der Artikel enthält Affiliatelinks zu Amazon. Wenn ihr dort etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich dadurch nicht für euch. Somit finanziere ich meinen Blog.

 

Möchtest du meinen neusten kostenlosen Blogbeitrag in deine Mailbox, dann trage dich bitte hier ein!


 

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Kerstin Kubon 24. Juni 2019 at 12:36

    Liebe Caro, super erklärt, ich kannte noch nicht alles. Perfekt alles in einem Blog beschrieben, so weiss man direkt an wen man sich wenden kann. Klasse und danke dafür 😘

    • Reply frauenpowertrotzms 24. Juni 2019 at 14:15

      Liebe Kerstin, danke für dein Feedback. Wenn du etwas wissen möchtest, schreibe mir gerne.
      Liebe Grüße Caro

  • Reply Ela Bluhm 23. Juni 2019 at 08:32

    Ich glaube, Du hast alles wichtige aufgezählt.
    Zum Flaschen öffnen habe ich meinen Mann (unverkäufliches Exemplar
    😂)
    Eine Greifzange habe ich auch, aber meist sind meine Dackel schneller. Ich kriege es zwar dann nicht mehr wieder, aber es liegt nicht mehr auf dem Boden. Also zupfe ich mit der Greifzange entweder meine Gardinen zurecht oder ich greife was vom Tisch, wenn ich auf meinem Sessel sitze und mal wieder von den Dackeln belagert werde.
    Unser Badezimmer haben wir letztes Jahr behindertengerecht umgebaut. Ebenerdige Dusche (1,20 * 1,40). Da zahlt die Krankenkasse was dazu.
    Was aber wirklich wichtig für mich ist, das ist mein Treppenlift. Damit kann ich nicht nur hoch und runter fahren – ich kann auch den Wäschekorb oder andere Sachen damit transportieren. (Jaa, auch Dackel 😂) Ausgesprochen praktisch

    • Reply frauenpowertrotzms 23. Juni 2019 at 17:27

      Herzlichen Dank für deinen Einblick zu deinen Hilfsmittel. Das mit den Dackeln Bund Lifter eine gute Idee 😄 musste lachen. Es ist gut dass es solche Hilfsmittel gibt. Sie erleichtern doch sehr unseren Alltag.
      Liebe Grüße Caro

    Leave a Reply