Multiple Sklerose

Adventsgeschichte – Gespräch zwischen Zündholz und Kerze

5. Dezember 2020
Weihnachtsgeschichte für Erwachsene

Eine Adventsgeschichte zum zweiten Mal auf meinem Blog für dich! Nachdem ich 2018 euch einen Kalender als Freebie für das Jahr 2019 zum Ausdrucken gebastelt hatte und letztes Jahr eine Weihnachtsgeschichte. Auch Erwachsene hören gerne Geschichten. Meine Adventsgeschichte soll dich erheitern und ermuntern, vielleicht auch zum Nachdenken anregen.

Das Jahr 2020 wird Geschichte schreiben. Viele sind seit Monaten isoliert zu Hause, es finden keine persönlichen Kontakte statt oder nur sehr wenige, keine Umarmungen, keine Nähe. Seit Wochen bin ich sehr isoliert. Keine Freunde schauen vorbei. Genau mit zwei Bekannten gehe ich ab und zu spazieren. Ansonsten bin ich alleine oder besuche und versorge meine Eltern. Der Kontakt zu meinen Kindern ist beschränkt.

 

Adventsgeschichte für dich

Um den Mut miteinander nicht zu verlieren, änderte ich eine kleine Weihnachtsgeschichte für die Adventszeit für dich. Ich habe sie auf einer Seite gefunden, an deren Ende der Erzählung Verfasser unbekannt steht. Meine Gedanken spielten das Gespräch zwischen dem Zündholz und der Kerze weiter …

 

Gespräch zwischen Zündholz und Kerze

Es kam der Tag, da sagte das Zündholz zur Kerze: „Ich habe den Auftrag, dich anzuzünden.“

„Oh nein“, erschrak die Kerze, „bitte nicht. Wenn ich brenne, sind meine Tage gezählt. Niemand wird mich mehr lieb haben und unterstützen.“

Das Zündholz fragte: „Aber willst du denn ein Leben lang kalt und hart bleiben, ohne zuvor gelebt zu haben?“

„Aber wenn ich brenne, gibt es mich dann nicht mehr. Ich werde unsichtbar. Es wird weh tun und zehrt an meinen Kräften“, flüsterte die Kerze unsicher und voller Angst.

„Es ist wahr“, entgegnete das Zündholz.“ Aber das ist doch kein Geheimnis, dass viele Menschen uns nicht sehen. Sie sehen nur ein Handicap, nicht das wir dieselben wie vor der Diagnose sind. Wir sind berufen, Licht zu sein. Was ich tun kann, ist wenig. Zünde ich dich nicht an, so verpasse ich den Sinn meines Lebens. Ich bin dafür da, dein Leben und Feuer zu entfachen.“

Die Kerze sprach traurig: „Ja ich weiß, ich bin eine Kerze. Ich soll für andere Menschen leuchten und Wärme schenken. Doch seit meiner Diagnose verstehen sie mich nicht mehr. Ich leide. Nichts hat sich an meiner Person geändert. Wie oft werde ich in eine Schublade gepackt und vergessen.“

„Tue es für dich — nicht für andere. Alles, was du an Schmerz und Leid und Kraft hingibst, wird verwandelt in Licht. Du gehst nicht verloren, wenn du dich verzehrst. Andere werden dein Feuer weitertragen. Nur wenn du dich versagst, wirst du einsam sein.“, sprach ganz sanft das Zündholz.

Die Kerze streckte sich, spitze ihren Docht und sprach voller Erwartung: „Ich bitte dich, zünde mich an! Ich möchte wieder leuchten und am Leben teilnehmen. Egal wie, ich finde einen Weg!“

Das Zündholz entfachte die Kerze und sie strahlte in gleißendem Licht. Ab da nahm sie andere Kerzen und Menschenkinder an die Hand und eine große Gemeinschaft entstand. Keiner war mehr alleine. Gemeinsam waren sie stark. Ein Lichtschweif flog strahlend über die Erde.

 

Ich wünsche dir von Herzen viel Licht und eine besinnliche Adventszeit.

Deine

Logo vom Blog Frauenpower trotz MS

 

 

 

Ein Gedicht für dich

 

Schnell noch die Krawatte kaufen,

und Parfümchen,

immer eilen und laufend laufen,

hetzen, eilen, kaufen, kaufen.

Doch was sind sie Wert, die Dinge?

Sollten wir nicht lieber Zeit verbringen

Mit den Menschen, die wir lieben,

und ihnen schöne, einmalige Augenblicke zu schenken?

 

 

Möchtest du meinen neusten kostenlosen Blogbeitrag in deine Mailbox, dann trage dich bitte hier ein!


 

 

Das könnte dich auch interessieren!

11 Kommentare

  • Antworten Kerstin Kubon 8. Dezember 2020 at 09:38

    Liebe Caro, so eine schöne Geschichte. Da habe ich für dich dieses Jahr ja das passende Geschenk gefunden – Zeit.

    • Antworten frauenpowertrotzms 8. Dezember 2020 at 13:07

      Liebe Kerstin,
      danke meine Liebe dass dir die Geschichte gefäät. Danke für dein Feedback.
      Liebe Grüße
      Caro

  • Antworten Bettina Halbach 6. Dezember 2020 at 18:10

    Liebe Caro, eine wunderschöne Geschichte, die Diskussion zwischen Kerze und Zündholz. Wo hast du sie gefunden? In dem abschließenden Gedicht steckt so viel Wahres – ja, einem anderen Zeit zu schenken statt noch mehr Krawatten oder Bücher ist sooo wertvoll, herzlichen Gruß und eine schöne Advents- und Weihnachtszeit, Bettina

    • Antworten frauenpowertrotzms 6. Dezember 2020 at 18:13

      Liebe Bettina,
      ich habe die Seite wo ich die Geschichte gefunden habe, verlinkt. Etwas abgeändert dass sie passt für die heutige Zeit.
      Eine schöne besinnliche Adventszeit, liebe Grüße Caro

  • Antworten Tamara 6. Dezember 2020 at 12:59

    Liebe Caro,
    eine sehr schöne Geschichte. Und sie spricht ein fundamentales Problem des Menschen an: Im Feuer des Lebens nicht zu verbrennen/vergehen, sondern zu leuchten. Ich freu mich auf mehr solcher tiefsinnigen Erzählungen. 😉
    LG
    Tamara

  • Antworten Annette Dr. Pitzer 6. Dezember 2020 at 07:37

    Genau, auch Erwachsene hören gerne Geschichten! Eine so tiefgehende Geschichte braucht die Welt. Egal ob Du krank bist oder nicht, wird Dein Lebensfunke bei der Geburt entzündet, wirst Du vergehen. Lassen wir unser Licht leuchten, damit die Welt heller und wärmer wird.
    Alles Liebe
    Annette

    • Antworten frauenpowertrotzms 6. Dezember 2020 at 12:19

      Ja lassen wir unser Licht leuchten.
      Einen besinnlichen 2. Advent wünsche ich dir liebe Annette und viel Leuchten um dich 🌟
      Liebe Grüße Caro

  • Antworten Beate Müller 6. Dezember 2020 at 06:51

    Liebe Caro, vielen Dank für die wunderschöne Weihnachtsgeschichte. Hab einen schönen 2. Advent und einen Nikolaustag LG Beate 🎄🎅🕯️🕯️

    • Antworten frauenpowertrotzms 6. Dezember 2020 at 12:18

      Liebe Beate,
      das freut dass dir die Geschichte gefallen.
      Ich wünsche dir auch einen gemütlichen 2. Advent und war der Nikolaus schon da?
      LG Caro

  • Antworten Steinbeißer Nadja 5. Dezember 2020 at 19:55

    Danke liebe Caro, für die schöne Geschichte ❤️❤️❤️ Gemeinsam sind wir stark, gemeinsam lassen wir die Flamme der Hoffnung, der gegenseitigen Rücksichtnahme, der Empathie leuchten!
    Ich wünsche Dir einen wunderbaren 2. Advent!
    Liebe Grüße Nadja

    • Antworten frauenpowertrotzms 5. Dezember 2020 at 21:00

      Danke liebe Nadja für deine Worte ❤️ ich wünsche dir und deinem Mann auch einen gemütlichen und besinnlichen 2. Advent.
      Ganz liebe Grüße Caro

    Schreibe gerne einen Kommentar