Hilfsmittel bei Multiple Sklerose

Rollator von byACRE als Wegbegleiter und Unterstützer im Alltag

18. Juli 2020
Carbon Ultralight von byACRE getestet von frauenpowertrotzms

Werbung bezahlt Ι selbst getestet und schreibe über eigene Erfahrungen

Auch Rollatoren können chic sein — Hilfsmittel einmal anders

Als ich die Anfrage der Firma byACRE zum Testen und verlosen zum Welt-MS-Tag 2020 bekam, durchforstete ich erstmals die Seite und den Insta-Account. Was ich da sah und gelesen habe, begeisterte mich sofort. Schnell antwortete ich mit einem JA — diesen Rollator musste ich einfach testen, bevor ich meinen Follower das Gewinnspiel anbot. Ich bin so begeistert, dass ich dir heute einiges berichten werde. Wer mich kennt, weiß, dass ich selten einen Rollator benutze, eher meinen Rolli. Aber dieses Schätzchen fährt jetzt in meinem Auto mit und schiebe ich gerne durch die Gegend.

Der leichteste Rollator der Welt

Mit diesem Slogan werbt die Firma byACRE mit Recht, denn es ist erstes der leichteste seiner Art und zweitens ein Glücksgriff für jeden, der ein Hilfsmittel benötigt. Da ich immer meine Pakete am Eingang unserer Wohneinheit abholen muss, hob ich mit Leichtigkeit das Paket. Zuerst dachte ich, die haben mir vergessen den Gehwagen einzupacken. Nicht schlecht staunte ich, als ich das Paket öffnete. Mit Leichtigkeit hob ich die Gehhilfe aus der Packung und der Zusammenbau ist selbstredend. Voller Ungeduld baute ich ihn in wenigen Minuten zusammen und schob ihn durch die Wohnung. Der Rollator sieht echt modern und chic aus. Denn gerade, wenn man auf ein Hilfsmittel angewiesen ist, jeder sieht dir dein Handicap an, dann bitte Haute-Couture statt ein Kleid von der Stange.

Mobilitätshilfe von byACRE — nicht „nur“ ein Rollator

Damit du meine Begeisterung verstehst , denn eigentlich stehe ich echt diesen Rentnerporsche als Hilfsmittel kritisch gegenüber, berichte ich dir einige Details. Mit diesem Rollator fühle ich mich nicht mehr „alt“, sondern bestens unterstützt und bin mit modernem Design unterwegs.

Carbon Ultralight Mobilitätshilfe

Die Gesichter hinter der Firma

Das Unternehmen byACRE wurde in Kopenhagen gegründet und hinter dem Design steckt eine Mission: Mobilitätshilfen für Personen, nicht für Patienten anzubieten. Mobilität und einen eigenen Lebensstil beizubehalten, trotz Handicap oder höherem Alter, hat sich die Firma auf die Fahne geschrieben. Veraltete Modelle beherrschen seit Jahrzehnten den Markt dieses Hilfsmittels. Diese Marktlücke nutze byACRE und entwickelte Rollatoren mit modernem Design verbunden mit Aktivität und Mobilität egal in welcher Lebenslage und die damit verbundenen Einschränkungen.

2017 gewann das Unternehmen den iF DESIGN AWARD, den RedDot Design Award 2019 und den Danish Design Award. Übrigens setzt sich der Name byACRE aus den Wörtern “Aktiv” und Re-Habitare“, dem lateinischen Wort “zurück ins Leben”, zusammen.

Der Carbon Ultralight

Dieser Rollator ist tatsächlich weltweit der leichteste seiner Art. Mit seinem Leichtgewicht ab 4,8 kg kann man selbst mit Einschränkungen dieses Hilfsmittel unter anderem leicht in den Kofferraum eines Autos heben oder anderweitig verstauen. Unter der Sitzfläche befindet sich ein kleiner Hebel zum Antippen, damit faltet man den Rollator schnell zu einer Breite von 255 mm. Noch schmaler geht es doch wirklich nicht, oder?

Weitere Besonderheiten

Diesen leichten Rollator gibt es in drei Farben: Perlweiß, Erdbeerrot und Carbon Schwarz. Was mich auch sehr begeistert hat, dass der Karton ergonomisch geformt ist entsprechend der Größe der Mobilitätshilfe, somit schnell zu öffnen. Einfach das Hilfsmittel herausheben, entfalten und Höhe einstellen — und schon konnte ich losrollen. Das Ganze in wenigen Minuten. Zuerst konnte ich es nicht glauben und dachte ich hätte etwas vergessen. Aber so war dem nicht.

⇒ Leichtgewicht-Rollator Carbon Ultralight

byACRE schreibt auf ihrer Seite folgendes und fasst mit wenigen Worten die Funktionalität und Mobilitätshilfe zusammen: Eine bewegte Form wie eine moderne Skulptur, lebendige Farben und ein preisgekröntes Design. Dieser Leichtgewicht-Rollator ist ein ganz besonderer Hingucker. Dem kann ich nur zustimmen und bin begeistert vom ersten Auspacken bis zu meinem ersten Ausflug durch die Stadt. Das Alt-aussehen mit einem Rollator war gestern und heute steht meine Mobilität und Unabhängigkeit an erster Stelle.

⇒ Die Besonderheiten, die du wissen solltest

Ein sportliches Design gibt jedem, egal mit welcher Erkrankung oder Alter ein gutes Gefühl. Die Besonderheiten möchte ich hier hervorheben:

  • Federleicht zu heben durch Carbonfasern (Kohlefasern) und bis 130 kg Belastung möglich.
  • Mit einer abwaschbaren aus Kunststoff bestehenden Standard Sitzfläche (Carbon Ultralight Standard) und einer breiteren (Carbon Ultralight Komfort) erhältlich.
  • In drei modernen Farben zu bestellen.
  • Ausgestattet mit einer rechten und linken Stufenhilfe.
  • 4 weiche Räder sorgen für eine sanfte Federung auf unebenen Wegen und somit zur Entlastung der Gelenke.
  • Die Griffe sind mit einem Druckknopf in Schritten von 79 bis 91 cm in der Höhe verstellbar. Außerdem wurden die ergonomischen Griffe entgegengesetzt, wie bei einem herkömmlichen Rollator gedreht. Das gibt eine bessere Haltung und ermöglichen mit der Handfläche statt mit den Fingern zu greifen und zu manövrieren.
  • Sitzfläche aus Kunststoff und einem Aluminium-Klappkreuz
  • Versteckte Kabel im Rahmen sorgen für ein modernes und leichtes Design und stören nicht beim zusammenklappen, wie bei anderen Rollatoren.
  • Halterungen an der Sitzfläche ermöglicht eine leichte Anbringung mit Schlaufen von einer Tasche oder Rucksack, die man bestellen kann.
  • Ein Rückengurt bzw. -lehne aus Kunststoff (PE)  kann kinderleicht an der Sitzfläche montiert werden. Stabilisiert den Rücken beim Sitzen und Ausruhen.

Rückengurt, Bremsen, höhenverstellbar Carbon Ultralight

 

Zubehör zum Carbon Ultralight von byACRE

Der Rollator Carbon Ultralight gibt es nicht nur in drei Farben, sondern auch in drei verschiedenen Größen bezogen auf die Sitzfläche: Kompakt, Klassisch und Komfort. Zusätzlich kannst du unter vielen Zubehöre wählen: eine Weekend-Tasche (Rucksack), Einkaufsnetz, Rückengurt (Rückenlehne), Stockhalter und eine Transporttasche. Bei den Modellen Butler, Gärtner und Nebel, die ich dir weiter unten erkläre, gibt es weitere Zubehöre zum Bestellen. Die Firma byACRE bietet einen kostenlosen Versand an und ein 30-Tage-Rückgaberecht an. Zum Shop kommst du hier.

Zubehöre zum Rollator

Aktiv bleiben mit Übungen am Rollator

Eine pfiffige Idee mit einem Rollator zu üben, wenn man aktiv bleiben möchte und zusätzlich zu seinen Therapien etwas tun möchte. So etwas habe ich bis dato noch nirgends gesehen. Ich verlinke euch die Übungsseite und stelle eins der Videos als Beispiel hier ein.

Ein Physiotherapeut und ehemaliger Sportler entwarf zusammen mit byACRE ein vielseitiges Programm, um die Mobilität aktiv am oder ohne Rollator zu unterstützen. Schnappe dir deine Mobilitätshilfe oder einen Stuhl und schon kann es losgehen. Beginne langsam und entsprechend deinen Möglichkeiten und Einschränkungen. Kommentiere gerne am Ende, wie dir diese Idee und die Übungen gefallen haben!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Weitere Modelle, die bereits oder in Kürze lieferbar sind — für jeden das passende Modell

Den Carbon Ultraleicht habe ich euch ausführlich vorgestellt, möchte aber die anderen Modelle nicht unerwähnt lassen. Sie beeindruckten mich und lassen die Herzen höher schlagen. Selbst bei einem Hilfsmittel ist das möglich. Denn es soll ja unseren Alltag erleichtern und uns in jeder Lebenslage unterstützen.

Skandinavischer Butler

Inspiriert vom dänischen Möbeldesign und Unterstützer im gesamten Haus bekam der Rollator den Namen Butler. Und so integriert er sich durch seine Form, matte Farben und Materialien perfekt in seine Umgebung. Dieser Butler dient dir im ganzen Haus oder Wohnung. Er unterstützt dich durch weitere Zubehöre, wie ein stabiler Korb aus Polyester, der wie ein Material aus Wolle aussieht und ein Holztablett. Du kannst problemlos Sachen transportieren aus leichten oder schweren Werkstoffen oder Dinge aufs Tablett stellen.

Das Besondere an diesem skandinavischen Butler sind Griffe aus Kunstleder, matte Farben und Oberflächen, minimaler Platz vor dem Benutzer und kommt somit näher an Möbel und Gegenstände, Räder mit Kantenschutzfunktion, einfache Reinigung, höhenverstellbar Griffe und ein Gesamtgewicht von 8,5 kg. Der Butler ist lieferbar!

Skandinavischer Gärtner

Ein Rollator für den Außenbereich, der geeignet ist für den Garten aber leider deine Arbeit nicht erledigt. Doch er unterstützt dich. In Kürze erhältlich in den Farben mattes Grün mit Braun. Was auch bei dieser Mobilitätshilfe nicht fehlt, sind die unterstützenden Zubehöre, wie ein Weidekorb und eine hohe Ablage in Form eines stabilen Holztabletts. Auch dieser Rollator bietet minimalen Platz vor dir, somit kommst du leichter an dein Zubehör und an Pflanzen. Bequem im Sitzen oder Stehen kannst du mit dem skandinavischen Gärtner deine Gartenarbeit erledigen.

Skandinavischer Nebel

Ein Rollator in matten Blautönen verspricht dir Stabilität und Mobilität im Badezimmer. Er verträgt feuchte Luft und Nässe durch einen Edelstahlrahmen. Der integrierte Duschsitz und einer aktivierbaren Parkfunktion sitzt man während dem Duschen oder am Waschbecken wie in einem Sessel, denn der Griff fungiert als Rückenlehne.

Durch die abgerundete Form kannst du im Rollator stehen, statt ihn vor dir zu haben. Der Abstand vom Nebel zu Gegenständen im Bad oder anderen Dinge in deiner Wohnung wurde minimiert. Ebenfalls kannst du den Griff benutzen, wenn du dich vom Toilettensitz erhebst oder zum Waschbecken läufst. Eine tolle Erfindung finde ich,  sobald man in einer nassen Umgebung unterwegs ist, wie beispielsweise auch im Schwimmbad. Der skandinavische Nebel ist in Kürze erhältlich.

Fragen kostet nichts — frage deine Krankenkasse

Es gibt viele Modelle von Rollatoren: Standard, Leichtgewicht, falt- und klappbare, Spezial (XXL-Größe), für den Innen- und Außenbereich. Leider bezahlen die meisten Krankenkassen nur einen Standard-Rollator. Das Gestänge und die Konstruktion sind aus einfachem und robusten Alu oder Stahl. Selten kannst du ihn zusammenklappen; die meisten haben nur eine Haltevorrichtung für den Stock und einen Einkaufskorb. Sie sind schwer und du musst mehr Kraft zum Schieben aufwenden. Über das Aussehen sprechen wir jetzt gar nicht. Du wirst nicht unbedingt glücklich mit solch einen Standard-Rollator.

DESWEGEN frage unbedingt deine Krankenkasse bevor du das Rezept vom Arzt ausstellen lässt. Viele Kassen bezahlen dir den Betrag eines Kassengestells beziehungsweise rechnen den Kassensatz an einen selbst gekauften Rollator an. Überlege dir bitte, ob du ein paar Euros mehr in die Hand nimmst, denn ein Hilfsmittel hast du zu 99 % ein Leben lang, zumindest sehr viele Jahre. Der Rollator von byACRE ist nicht billig, musste zuerst auch schlucken. Vielleicht hast du ja demnächst Geburtstag oder frage bei einer Stiftung nach mit Bitte um Unterstützung. Versuche unbedingt eine Möglichkeit zu finden.

Mein erster — mein Zweiter im Vergleich

Meinen ersten habe ich mir bei Ebay gekauft und meine Krankenkasse bezuschusste ihn, genau den Betrag eines Standardmodells. Ich habe es nie bereut kein Kassengestell genommen zu haben.

Heute rolle ich mit dem Rollator von byACRE durch die Welt und plötzlich sieht sie nicht mehr so grau aus. Ich fühle mich mit dem modernen Design, der Farbe und dem Zubehör wohl und nicht mehr uralt. Tatsächlich wurde ich in den letzten Wochen schon mehrmals angesprochen und meine Mobilitätshilfe bewundernd betrachtet. Vielleicht siehst du mein Lächeln auf den Fotos — einmal byACRE, immer byACRE!

Hast du Fragen zum Carbon Ultralight? Wie gefällt dir dieser Rollator und die anderen Modelle? Schreibe mir gerne deine Erfahrungen mit diesem Hilfsmittel — hast du selbst einen? Ich freue mich auf deine Antwort.

Deine

Logo vom Blog Frauenpower trotz MS

 

 

 

Rollator zum Sitzen aus Dänemark

 

Weiter hilfreiche Artikel über Mobilitätshilfen und Alltagsunterstützer findest du hier.

 

Das könnte dich auch interessieren!

8 Kommentare

  • Antworten Julia 27. Juli 2020 at 22:31

    Hallo

    der Rollator sieht echt klasse aus. Das leichte Gewicht ist sehr gut, wenn man kaum Kraft hat.
    Wenn ich an meinen ersten denke, der war mega schwer. Was mich noch interessiert, bis wieviel kg ist er belastbar?

    LG
    Julia

    • Antworten frauenpowertrotzms 27. Juli 2020 at 22:36

      Hallo Julia,
      belastbar ist er bis 100 kg und den Rollator gibt es in drei Sitzbreiten. Habe ich weiter unten im Artikel geschrieben und auch auf deren Seite sehr anschaulich erklärt. Frage gerne.
      LG Caro

  • Antworten Bettina 26. Juli 2020 at 20:34

    Liebe Caro, ich finde deinen Bericht Klasse, du hast wirklich an alles gedacht: inklusive Gymnastik mit dem Rollator & Tipps zur Übernahme der Kosten durch die Krankenkasse. Bislang war mir gar nicht bewusst, dass es Unterschiede gibt, insbesondere was das Gewicht angeht. Danke für deine Mühe und Entscheidungshilfe beim Kauf, liebe Grüße Bettina

    • Antworten frauenpowertrotzms 26. Juli 2020 at 21:15

      Danke liebe Bettina für dein Feedback. Hoffe ich konnte den ein oder anderen etwas aufklären und Hilfestellung beim Kauf eines Rollators geben.
      Liebe Grüße Caro

  • Antworten Dr. Annette Pitzer 24. Juli 2020 at 09:23

    Das ist ja mal ein toller Rollator. Auch meine Patienten die auf einen Rollator angewiesen sind würden sich einen solchen wünschen. Leicht ist sicherlich noch der positivste Aspekt, der das Design noch toppt.
    Alles Liebe
    Annette

    • Antworten frauenpowertrotzms 24. Juli 2020 at 10:06

      Liebe Annette,
      Ja nicht nur das Design besticht auch die Funktionalität. Bin sehr froh ihn zu haben. Er erleichtert meinen Alltag.
      Herzliche Grüße Caro

  • Antworten Axel Manns 18. Juli 2020 at 16:28

    Hi Caro,
    Für leicht bin ich immer zu haben, da ich das Teil auch ins Auto legen können muss und da ist leicht Trumpf! Was mich aber beschäftigt. Ich komme aus dem Kunststoff herstellenden Gewerbe und da hiess es immer, dass Carbon Hohlformen (Rohre) nur bedingt auf Druck von aussen standhalten können. Das hat mich dann auch von einem Carbongestell bei meinem Rolli abgehalten. Nur wenn ich das Teil in den Kofferraum legen muss hab ich Angst, das der was ab bekommt und es dann war mit dem Teil.

    • Antworten frauenpowertrotzms 18. Juli 2020 at 16:45

      Hallo Axel,
      bei Rollis weiß ich von einigen dass die einen aus Carbon haben und keiner hat Probleme. Aber du bist der Fachmann. Ich könnte mir vorstellen dass noch etwas untergemischt wird. Frag doch mal bei der Firma nach wenn du interessiert bist.
      Mein Rollator von byAcre ist echt stabil und habe ihn auch im Auto liegen. So leicht ist er, deswegen frag mal nach. Die sind super nett.
      Liebe Grüße Caro

    Schreibe gerne einen Kommentar