Multiple Sklerose

Barrierefrei reisen auf einer Kreuzfahrt – Gastbeitrag von Bloggerin Kathy

22. Februar 2019
barrierefrei-reisen-mit-der-aida-frauenpowertrotzms

Barrierefrei auf einer Kreuzfahrt – ist das möglich?

Barrierefrei reisen und das auf einem Kreuzfahrtschiff … Diese Frage stellte sich Kathy vom Blog „Ahoi und Moin Moin“ vor sieben Jahren und seitdem hat sie 5 Kontinente bereist, über 70 Häfen besucht, mehr als 100 wunderschöne Ausflüge erlebt, 30 Ausflüge 100 %ig-barrierefrei und das auf Land und Wasser. Ich begrüße sie herzlich und freue mich, dass sie uns Einblicke in barrierefreies reisen mit Kreuzfahrtschiffen, Ausflüge und ferne Länder gibt.

Im Juni diesen Jahres werde ich das erste Mal eine Seereise machen und natürlich berichte ich darüber. Mein Ziel ist Norwegen – mein großer Traum – und ich hoffe ich werde dieses für mich magische Land noch einmal mit Auto oder Wohnmobil bereisen können. Und dieses Mal nicht alleine.

Viel Freude beim Lesen und Träumen mit Kathy und ihren Kreuzfahrtreisen!

Herzlichst

Eure

MS-Blog frauenpowertrotzms

 

 

 

Werbung Ι unbezahlt

Kathy vom Blog „Ahoi und Moin Moin“ stellt sich vor

barrierefrei-reisen-frauenpowertrotzms-gastbeitrag

Ich bin Kathy, 31 Jahre alt und komme aus dem quirligen Rheinland. 

Zwischen Düsseldorf, Köln und Bonn bin ich daheim.

Auf meinem Blog heißt es „Barrierefrei auf Kreuzfahrt“nicht nur für Menschen mit Handicap und deren Angehörige sondern auch für Familien mit Kleinkindern. Ihr könnt meine 100% barrierefreien Ausflüge ganz bequem und „auf eigene Faust“ nachreisen. Bei den 50% barrierefreien Ausflügen handelt es sich um Ausflüge mit Reisebus, Auto, Twizzy oder Boot.

Nach meiner ersten Kreuzfahrt begann ich mit dem Bloggen. Es ist möglich barrierefrei auf Kreuzfahrt zu gehen. Auf der Suche nach barrierefreien Ausflügen rund um die Hafenstädte können meine Leser auf mehr als sieben Jahre Erfahrung mit Kreuzfahrten zurückgreifen. Ich habe fünf Kontinente bereist, über 70 Häfen besucht. Mehr als 100 wunderschöne Ausflug erlebt, davon sind 30 Landausflüge komplett barrierefrei. Meine Blogleserinnen und -leser erfahren die Neuigkeiten rund um die Barrierefreiheit auf dem Schiff nicht nur auf meinem Blog sondern auch auf meiner Facebook-Seite und in der Facebook-Gruppe „Barrierefrei auf Kreuzfahrt“.

Meine Kontaktdaten:

Ahoi und Moin Moin – Barrierefrei auf Kreuzfahrt
https://ahoiundmoinmoin.de/

E-Mail: post-fuer-ahoiundmoinmoin@web.de

https://www.facebook.com/ahoiundmoinmoin/
https://www.instagram.com/ahoiundmoinmoin/

Fotofreigabe für die Verwendung von Foto und Grafiken unter frauenpowertrotzms.de erteilt!

 

Barrierefrei reisen auf einer Kreuzfahrt – Kathy berichtet darüber

Im Februar 2011 buchte ich meine allererste Kreuzfahrt. Im Detail wusste ich noch nicht ganz konkret was auf mich Kreuzfahrtgast/Kreuzfahrtpassagier zukommt.

 Barrierefrei auf einer Kreuzfahrt – ist das möglich? Ja und darüber berichtet Kathy auf ihrem Blog!

Meine erste Kreuzfahrt

Für meine erste Kreuzfahrt hatte ich mir das östliche Mittelmeer ausgesucht – auf den Spuren von Jason und den Argonauten mit AIDAdiva. Jedes AIDA – Schiff hat einen anderen Namen.

Meine Reiseroute

  • Flug vom Köln/Bonner – Flughafen nach Antalya
  • Antalya – Limassol Hotels
  • Limassol – Athen/Piräus
  • Athen/Piräus – Volos
  • Volos – Istanbul
  • Istanbul – Izmir
  • Izmir – Thira
  • Thira – Marmaris
  • Marmaris – Antalya

Meine intensive Reisevorbereitung

Bei der Reisevorbereitung ging es nun darum ein sogenanntes Schiffsmanifest auszufüllen. Dies kann man entweder am PC, Smartphone oder im Reisebüro machen. Das Schiffsmanifest ist ein Fragebogen, über den die Reederei AIDA eine ganze Reihe persönlicher Daten wie Adress-, Kontakt-, Passdaten und ob eine Schwangerschaft oder Behinderung/Handicap vorliegt bei den Passagieren abfragt. Die Reederei AIDA  braucht die Daten unter anderem, um die Ein- und Ausreise in den Zielländern zu organisieren. Dazu gehört z.B. auch die Zollabfertigung.

Im Schiffsmanifest trug ich alle erforderlichen Daten ein und kreuzte Behinderung/Handicap an. Bei einem Notfall an Bord wird mir so automatisch ein Crew-Mitglied zur Seite gestellt, welches meine Evakuierung regelt und mich dabei unterstützt das Schiff dennoch sicher zu verlassen. Mit dem Thema Schiffsrettung von gehandicapten Passagieren habe ich mich bis zu diesem Zeitpunkt nicht auseinandergesetzt. (Aber ich, Caro, habe recherchiert und hier der Link; auch hier bekommt man ein Crewmitglied an die Seite gestellt.)

Nach dem Ausfüllen des Schiffmanifests ging es nun an die Ausflugsplanung. Auf der Suche nach barrierefreien Ausflügen rund um die Hafenstädte wurde ich nicht so recht fündig. Nach längerer und sehr ausführlicher Suche fand ich das Forum Wasserurlaub. Einige Häfen waren in diesem Forum bereits zusammengetragen worden. So konnte ich auf Tipps von erfahrenen Kreuzfahrern zurückgreifen. Bei meiner gesamten Ausflugsplanung waren Google Maps/Street View sehr hilfreich.

Behindertengerechte Kabinen (unten) und Behindertentreffpunkt an Bord (oben)

 

Mein Handicap auf Kreuzfahrt

Je nach individuellem Bedürfnis des Gastes richtet sich das Hilfeangebot auf den Schiffen von AIDA Cruises aber auch von weiteren Reedereien wie Costa Crociere S.p.A. oder Tui Cruises wie folgt:

Beispiel AIDA Cruises für barrierefrei reisen:

* Eingeschränkte Sehfähigkeit

* Eingeschränkte Hörfähigkeit

* Eingeschränkte Beweglichkeit

 

barrierefrei-reisen-frauenpowertrotzms-blog

Barrierefrei reisen in behindertengerechten Kabinen

 

Meine ersten Kreuzfahrt Ausflüge (teils barrierefrei)

Was habe ich auf meiner ersten Kreuzfahrt gemacht?

Limassol: Stadtspaziergang – auf eigene Faust

Athen/Piräus: Fahrt in einem klimatisierten Reisebus vom Hafen Piräus nach Athen. Panoramafahrt vorbei an den wichtigsten Bauwerken der Stadt. Besichtigung des Museums, der Akropolis und der Plaka (alte Altstadt von Athen). Man sollte sich schon im Klaren sein, dass es sich um eine tausende von Jahren alte Stadt handelt. Mit Hilfe eines Aufzugs konnte ich die Akropolis besuchen – ich war froh dass es ihn dort gab. Ansonsten hätte ich die Akropolis nie besuchen können. Die Marmorbodenplatten während des Ausstiegs waren oft sehr uneben – so wurde mir berichtet.

Volos: Fahrt in einem klimatisierten Reisebus vom Hafen Volos in Richtung Meteora. Besichtigung mehrerer Klöster.

Istanbul: Stadtspaziergang – auf eigene Faust, abendliche Bootsfahrt auf dem Bosporus

Izmir: Stadtspaziergang – auf eigene Faust

Thira: Tendern von AIDAdiva zur Insel Santorin. Panoramafahrt nach Oia zu einem kurzen Sightseeing- und Shopping-Aufenthalt. Weiter zu einer Weinkellerei mit Außenterrasse. Im Anschluss an die Weinprobe fuhr der Reisebus die Ausflugsgäste in die Insel-Hauptstadt Fira, wo dann auch die OneWay-Tickets für die Seilbahn ausgehändigt wurden. Mit Übergabe der Seilbahntickets war der Ausflug auf Santorin dann auch beendet. Danach ging es auf eigene Faust durch Fira.

Marmaris: Stadtspaziergang – auf eigene Faust. Bootsfahrt mit Gertud (dt. Auswanderin) entlang der Künste mit Halt in einer Bucht für einen Badestopp. Es ist absolut empfehlenswert und wirklich traumhaft. Gertrud hatte ihren leckeren Walnusskuchen gebacken und die Getränke waren auch günstig.

 

Caro`s Suche

Ende Juni steche ich mit einem Kreuzfahrtschiff der Reederei COSTA nach Norwegen in See. Danach werde ich euch darüber berichten. Auf all ihren Schiffen bietet Costa für behinderte Menschen mit einer Einschränkung, die eine Begleitperson benötigen, die kostenlose Mitreise an. Leider hatte in meinem Freundeskreis keiner Interesse und meine Kinder können zu diesem Zeitpunkt nicht. Ich bin aber noch weiter auf Suche gegangen und fand folgendes für euch:

Handicap der eingeschränkten Sehfähigkeit von Kathy: 

https://ahoiundmoinmoin.de/orientierung-an-bord-brailleschrift

Barrierefreiheit an Bord der AIDA und behindertengerechte Kabinen:

 https://www.aida.de/kreuzfahrt/reisen-mit-aida/barrierefreies-reisen.25513.html

Verleih von Hilfsmitteln an Bord der AIDA und Landausflüge findet ihr hier: https://www.aida.de/kreuzfahrt/reisen-mit-aida/barrierefreies-reisen/barrierefreiheit-an-bord-und-an-land.40182.html#c11129

Barrierefrei reisen auf einer Kreuzfahrt

 

Mein Fazit

Augen auf beim Wahl der Reederei. Bei der Aida werden mehr barrierefreie Ausflüge angeboten, außerdem besteht die Möglichkeit, dass Hilfsmittel an Bord ausgeliehen werden können. Bei der Cost finde ich ebenfalls barrierefreie Ausflüge und die Begleitperson kann unentgeltlich mitreisen. Die einzige Reederei, die das anbietet. Leider bietet sie den Verleih von Hilfsmittel, wie Rollstühle, nicht an. Barrierefrei reisen könnt ihr überall. Die Kabinen sind dementsprechend ausgestattet und das Schiffinnere bietet Aufzüge, barrierefreie Zugänge, die Brailleschrift und Akustiksignale für Gehörgeschädigte Menschen. 

 

Weitere Gastbeiträge über verschiedene Themen findet ihr hier!

 

 

 

Möchtest du meinen neusten kostenlosen Blogbeitrag in deine Mailbox, dann trage dich bitte hier ein!


 

You Might Also Like

19 Comments

  • Reply cookingCatrin 26. Februar 2019 at 11:03

    Danke für den Post! Für uns vor allem auch für meinen Bruder wesentlich da wir schon auf der Suche nach einer barrierefreien Reise sind; Da kommt uns dieser Tipp sehr gelegen!

    Danke für den ausführlichen Bericht;
    Lasse dir liebe Grüße da,
    Catrin von https://www.cookingcatrin.at/

    • Reply frauenpowertrotzms 26. Februar 2019 at 11:39

      Liebe Catrin,
      wenn du noch mehr wissen möchtest, war nur ein sehr kleiner Beitrag, dann schreibe Kathy an. Sie hilft euch sicher.
      Liebe Grüße Caro

  • Reply Tina 26. Februar 2019 at 10:26

    Sehr schöner Beitrag, kenne und lese den Blog auch schon länger 😉 Finde das Thema sehr spannend, weil barrierefrei ja auch für viele Menschen wichtig bzw. sinnvoll ist. Kenne sonst niemanden der über dieses Thema in Verbindung mit Kreuzfahrten berichtet, bin mir aber sicher, dass es viele Leute hilfreich finden.

    • Reply frauenpowertrotzms 26. Februar 2019 at 11:41

      Danke liebe Tina. Ich hätte mir noch mehr von Kathy gewünscht aber leider müsst ihr die jetzt selbst anschreiben. Auf jeden Fall liefere ich euch nach einer ersten Kreuzfahrt einen ausführlichen Bericht.
      LG Caro

  • Reply Sascha 23. Februar 2019 at 15:55

    Hallo,
    ich muss leider etwas Kritik äußern, denn ich finde Kathy hat das Ganze nicht gut dargestellt.
    Ich gehe davon aus dass du ein paar Schritte laufen kannst, richtig?
    Das müsste hier besser und klarer dargestellt werden, denn das ist ausschlaggebend für die Teilnahme an Ausflügen von AIDA.
    Ich bin Querschnitt und kann keinen Schritt gehen. Wir sind sehr gern mit dem Schiff unterwegs, früher auch mit AIDA. Vor vielen Jahren wurde es einem von AIDA noch ermöglicht an Bus Ausflügen teilzunehmen. Inzwischen schließen Sie das in ihren AGBs aus!
    Natürlich kann man in jedem Hafen auf eigene Faust etwas unternehmen.
    Andere Gesellschaften sind da wirklich flexibeler.
    Vielleicht solltet ihr das etwas klarer rüber bringen 😉
    Viele Grüße
    Sascha von finanzrolli.de

    • Reply frauenpowertrotzms 23. Februar 2019 at 19:52

      Hallo Sascha,
      ich habe das auch kritisiert und hätte es gerne besser von ihr erklärt bekommen. Deswegen habe ich selbst recherchiert. Bei der Costa bin ich auch hängen geblieben und habe dort gebucht. Die Ausflüge die sie hier beschreibt, kann man kaum barrierefrei nennen und das sagte ich ihr auch. Die will in Zukunft mehr auf ihrem Blog darauf achten. Danke für deine Anmerkungen. Hätte mir mehr Details gewünscht und dazu wenige, muss sie jetzt jedem einzelnen antworten.
      Viele Grüße Caro

    • Reply frauenpowertrotzms 23. Februar 2019 at 19:55

      Darf ich deinen Blog auf meiner Frauenpowertrotzms Seite auf Facebook posten? War eben schauen und gefällt mir gut!

      • Reply Sascha 23. Februar 2019 at 20:10

        Hallo Caro,
        meine Seite darfst du natürlich gern teilen, Danke!

        Ich habe übrigens sehr gute Erfahrungen mit NCL gemacht.
        Viele Grüße
        Sascha

        • Reply frauenpowertrotzms 23. Februar 2019 at 20:12

          Das werde ich googlen. Danke für den Tipp. Gehe jetzt posten.
          Schönen Abend!
          Caro

  • Reply Nina 23. Februar 2019 at 04:28

    Es ist toll, dass Sie über das barrierefreie Reisen schreibt! Das hätte ich mal wissen sollen, als ich 4 Monate im Rolli gefangen saß. Es muss generell weeeesentlich mehr Akzeptanz in die Gesellschaft. Also fleißig weiterschreiben, alle beide ^^

    Sonnige Grüße aus Berlin, Nina

    PS: Caro, ich schreibe Dir noch zurück wg Insta (Message), noch keine Zeit gehabt.

    • Reply frauenpowertrotzms 23. Februar 2019 at 09:42

      Liebe Nina,
      mach dir doch keinen Stress. Kann Tage warten. Kein Problem. Schönes Wochenende und liebe Grüße Caro

  • Reply Ahoi und Moin Moin 22. Februar 2019 at 22:20

    Ich freue mich sehr über die Möglichkeit bei der lieben Caro über Barrierefreiheit auf Kreuzfahrt berichten zu dürfen. Mein Herzenthema seit vielen Jahren.
    Danke dir sehr Caro.
    Natürlich freue ich mich auch über die zahlreichen Kommentare – vielen vielen Dank

    Beste Grüße
    Kathy von Ahoi und Moin Moin
    Ahoi und Moin Moin bei Pinterest
    Ahoi und Moin Moin bei Facebook

  • Reply Michelle | The Road Most Traveled 22. Februar 2019 at 11:26

    Ich bin ein großer Fan von Kathys Blog! Ich finde es gut, dass sie sich auf das barrierefreie Reisen konzentriert und damit Rollstuhlfahrern, Familien mit Kinderwagen & Co. die Recherche erleichtert.

    Schön, dass ihr euch auf einen Gastbeitrag einigen konntet. Finde das toll, wenn man sich gegenseitig unterstützt.

    <3
    Michelle

    • Reply frauenpowertrotzms 22. Februar 2019 at 13:48

      Danke Michelle. Ihr Blog ist noch ausbaufähig denn mir fehlen noch Beschreibungen zu Ausflügen und Schiffsinfos. Habe sie auf eine Idee gebracht, schreibt sie. Ich finde es auch schön wenn man sich unterstützt.
      Liebe Grüße Caro

  • Reply Kerstin Kubon 22. Februar 2019 at 10:15

    Liebe Caro, Kathy’s Gadtbeitrag ist perfekt und ich kann dies genauso auch berichten. Wir waren mit Der MSC unterwegs, ich musste damals den Rolli mitnehmen. Hatte zuvor noch nie eine Kreuzfahrt gebucht und machte mir schon Gedanken wie alles wir. Zusätzlicher Stress der völlig unbegründet war. Schon am Flughafen wurden wir äußerst freundlich und zuvorkommend behandelt. Auf dem Schiff fühlte ich mich dann wie eine Königin. Schon beim Check in mussten wir nicht in der Schlange anstehen, sondern rollten vorbei, als wir die Gangway am Schiff hochrollten waren sofort angestellte da die sehr freundlich halfen und unsere Kabine war top. Wir hatten keine behindertengerechte, da ich kleine Strecken gehen konnte. Ich kann eine Kreuzfahrt für Menschen mit Einschränkung nur empfehlen. Wir planen schon die nächste. Liebe Grüße Kerstin

    • Reply frauenpowertrotzms 22. Februar 2019 at 11:02

      Liebe Kerstin,
      du musst mir dann noch mehr berichten. Fahre ja ohne Rolli weil ich nur zwei Hände habe. Etwas Angst alleine zu reisen, macht mir schon. Im Zug habe ich den Mobilitätsdienst gebucht.
      Liebe Grüße Caro

  • Reply Tabea 22. Februar 2019 at 10:15

    Liebe Caro und natürlich auch liebe Kathy,

    toll, dass Ihr dieses Thema hier vorstellt. Barrierefreies reisen – auch auf Kreuzfahrten – ist ein Thema, dass sicherlich viele von uns irgendwann einmal sehr interessiert.
    Ich finde es immer spannend, was Kathy auf ihren Reisen erlebe und berichtet.
    Dir, liebe Caro, wünsche ich einen ganz tolle Reise nach Norwegen und dass alles so klappt, wie es geplant ist 🙂

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    • Reply frauenpowertrotzms 22. Februar 2019 at 11:07

      Liebe Tabea,
      danke dir. Habe mittlerweile etwas Angst alleine zu reisen. Im Zug habe ich den Mobilitätsdienst gebucht aber das Einchecken ohne Rolli und als nicht Behinderter und doch behindert, macht mir jetzt doch Angst.
      Liebe Grüße Caro

    Leave a Reply