Feiertage und Festage Nährstoffe und Vitamine

Ingwer-Sirup und Feigensenf zum genießen und verschenken!

10. November 2018
Sirup-Saft-Fond-Ingwer

Ganz spontan habe ich die besten Ideen. Sirup und Senf – Kaum gedacht, schnell umgesetzt!

Dieses Jahr kränkle ich ständig. Leichter Schnupfen und Halsschmerzen alle paar Tage; hi und da ein Zwickerlein. Da hilft auch die Einnahme von Curcuma nicht, wobei ich überzeugt bin, sonst würde mich eine richtige Grippe erwischen. Wobei nach zwei Monaten Einnahme vielleicht die gewünschte Wirkung noch nicht eingesetzt hat. Vor vier Wochen gefrierte ich mir zwei Kilo Feigen aus dem Garten meiner Eltern ein, da ich nicht wusste, wie ich sie verarbeiten sollte. Marmelade aus Feigen mag ich nicht. Gestern kaufte ich eine Ingwerknolle um eigentlich heißen Ingwer zu trinken. Doch spontan entschloss ich Sirup daraus herzustellen. Der konzentrierte Ingwer hilft viel besser gegen Erkältungssymptome. Und da ich schon in der Hexenküche stand, rief ich in der Apotheke an und bestellte Senfpulver. Bei der Fünften wurde ich fündig. Ihr könnt aber auch Senfpulver bei Amazon bestellen. Rezepte stehen nach dem Fachlichen am Ende. Wie all meine Rezepte sind sie zum ausdrucken.

 

Ohne Fett? Ohne Zucker? Ohne mich“

Gerhard Kocher

 

Verwendung und Wirkung von Ingwer

Als frisches Gewürz passt die Knolle hervorragend zu asiatischen Gerichten und Currys. Der Geruch des Ingwers ist aromatisch, der Geschmack brennend scharf und würzig. Wesentliche Bestandteile sind dabei ätherische Öle, Harzsäuren und neutrales Harz sowie Gingerol, eine scharf aromatische Substanz. Weiter enthält die Ingwerwurzel auch die verdauungsfördernden, magenstärkenden, appetit- und kreislaufanregenden Stoffe Borneol und Cineol und Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor.

Ingwer zählt frisch wie auch getrocknet und gemahlen zu den bekannteren Küchenkräutern und Gewürzen. So zerreibt man beispielsweise ein geschältes Stück des Ingwer-Rhizoms auf der Küchenreibe und gibt es (kurz nach dem Kochen oder Braten) in Suppen oder auch zu Hühnchenfleisch. Er passt zu Gerichten mit Geflügel, Lamm, Fisch und Meeresfrüchten. Auch Lebkuchen, Milchreis, Obstsalat, Tee und fruchtige Kaltschalen werden mit gemahlenem Ingwer verfeinert. Frischer Ingwer oder in Kapseln beugt Reisekrankheiten (z.B. Übelkeit, Erbrechen) vor und hilft bei Blähungen, Verdauungsbeschwerden und Völlegefühl. Bei Empfindlichen ist er aber magenreizend. 

Aufgrund seiner Inhaltsstoffe wird Ingwer häufig zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten sowie zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Ob durch die regelmäßige Einnahme (frisch oder als Sirup) allerdings tatsächlich Erkältungen vorgebeugt werden kann, konnte wissenschaftlich bislang noch nicht belegt werden. Es wird jedoch angenommen, dass die im Ingwer enthaltenen Scharfstoffe den Körper von innen aufheizen und die Durchblutung anregen. Dadurch haben es Krankheitserreger schwerer, sich in den Schleimhäuten festzusetzen. Daneben soll der Körper bei einer Erkältung zudem von der antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung des Ingwers profitieren.

 

Ingwer-Saft

 

Verwendung und Inhaltsstoffe – sind Feigen gesund? 

Feigen schmecken köstlich, wer sie mag und werden vielseitig in der Küche eingesetzt, ob frisch oder getrocknet. Außerdem sind die Früchte sehr gesund, säurearm, fördern die Verdauung durch Ballaststoffe und enthalten Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium. Trotz dass Feigen süß schmecken, haben sie nicht mehr Kalorien als einen Apfel. Nur getrocknete Früchte enthalten durch das Trocknen mehr Kalorien, also Vorsicht. Doch sie sind gerade für Sportler gute Energielieferanten.

Der Fettgehalt einer Feige ist sehr gering, um so mehr Vitamine enthalten sie: Vitamin A, B-Vitamine. Ebenso Mineralstoffe wie Folsäure, Biotin, Magnesium, Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Die Früchte zeigen einen positiven Effekt auf das Herz, das Nervensystem, die Konzentration, die Knochen (schützt Osteoporose vor), Haare, Haut und Nägel, unterstützt die Verdauung. Feigen sind tatsächlich sehr gesund und wachsen in unserem heimischen Gärten.

 

Ingwer-Fond

 

Für mich ist Kochen wie Musik.

Johanna Maier

 

Der Ingwer-Sirup sieht wie ein Fond aus und schmeckt scharf. Aufbewahren an einem kühlen Ort. Der Feigensenf schmeckt delikat und essen viele zu Käse, Schinken oder Fleischgerichte. Die Geschmäcker sind verschieden, deswegen lasse ich euch entscheiden. In Gläser abgefüllt, mit einem besonderen Etikett beschriftet, eine Schleife oder Bast umwickeln – fertig ist ein tolles Geschenk. Haltbar ist der Feigensenf bis zu einem Jahr. Der Sirup sollte ca. innerhalb einer Woche getrunken werden.

Wer Tipps oder Anregungen hat, darf gerne unter dem Blogbeitrag kommentieren. Viel Spaß beim nachkochen!

Herzlichst

Eure

 

Fond-Saft
Print Pin
4.6 von 5 Bewertungen

Ingwer-Sirup

Gericht Drinks
Land & Region Deutschland
Keyword Fond, Ingwer, Saft, Sirup, Zitrone
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Author Caroline Régnard-Mayer [www.frauenpowertrotzms.de]

Ingredients

  • 250 g Ingwer
  • 1 Limette
  • 250 g Zucker
  • 1 Liter Wasser

Instructions

  • Zitrone auspressen. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.
  • Topf mit einem Liter Wasser füllen. Ingwer und Zitronensaft dazugeben. Das Ganze 25 bis 30 Minuten köcheln. Dann den Fond durch ein Sieb in einen anderen Topf füllen.
  • Nun 250 Gramm Zucker einrühren und den Saft zu einem Sirup ca. 15 bis 20 Minuten einkochen lassen.
  • Sofort in saubere, evtl. vorher mit heißem Wasser ausspülen, Flaschen abfüllen. Nach dem Abkühlen in den Kühlschrank stellen oder sofort genießen!
    Fond-Sirup-frauenpowertrotzms
Print
4.6 von 5 Bewertungen

Feigensenf

Gericht Side Dish
Land & Region Deutschland
Keyword Dip, Feigen, Feigensenf, Senf
Arbeitszeit 1 Stunde
Author Caroline Régnard-Mayer [www.frauenpowertrotzms.de]

Ingredients

  • 2 kg frische Feigen
  • 1,8 kg Kristallzucker Evtl. mit Stevia austauschen!
  • 1 Zitrone frisch ausgepresst
  • 200 g gelbes Senfpulver

Instructions

  • Feigen waschen, abtropfen lassen, Stiel entfernen und vierteln. In einen Topf geben. Zucker dazugeben und zum kochen bringen. Dabei ständig umrühren, damit nichts anbrennt. Sprudelnd 5 Minuten kochen.
  • Zitronensaft dazugeben und weitere 2 Minuten köcheln. Nicht vergessen immer wieder umrühren. Dann das Senfpulver einrühren. Löst sich schnell auf. Ich püriere die Masse, da ich keine Stückchen im Senf haben möchte. Nach 5 Minuten in saubere, vorher heiß ausgespülte Gläser füllen und sofort verschließen. Gläser auf den Kopf stellen und erkalten lassen. Fertig ist der Feigensenf!
    Senf-Feigen-Zitrone-Senfpulver
  • Gläser mit einem Etikett beschriften. Mit Schleife oder Bast umwickeln - fertig ist ein tolles Geschenk oder Mitbringsel!
    Feigen-Senfpulver

Fotos: © Caroline Régnard-Mayer


 

Möchtest du meinen neusten kostenlosen Blogbeitrag in deine Mailbox, dann trage dich bitte hier ein!


 

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply Nobby 29. November 2018 at 20:59

    Liebe Caro!
    Letzte Woche bekam ich hier im Hafen bei meinem Lieblingslokal ein Gericht mit Feigensenf. Sowas von köstlich und ich erinnerte mich an Deine Rezeptvorstellung. Mal sehen, ob ich das mal hinbekomme oder ich kauf Dir ein Gläschen ab, wenn wir uns mal wiedersehen 🙂 . Frische Feigen sind nicht gerade so meins, aber im Senf…genial. Musste ich gerade mal loswerden. Einen schönen gemütlichen Abend noch für Dich und ganz liebe Grüße, Norbert

    • Reply frauenpowertrotzms 29. November 2018 at 22:13

      Lieber Norbert,
      du bist ja echt ein Schatz, wenn ich das mal so sagen darf 😉 klar, bekommst du ein Glas von mir. Dann dürfen wir nicht so lange warten. ich verwende den Senf sogar im Salat, kann mich gar nicht satt essen. Auch mit Weißwurst schon ausprobiert 😀
      Ganz liebe Grüße und schlaf gut,
      Caro

      • Reply Nobby 30. November 2018 at 22:16

        ich hatte immer unten geschaut, dabei hattest Du schon längst geantwortet…ist ja dann oben 😉 Danke für Deine lieben Worte, schönes Wochenende Caro, gute Nacht ! 🙂

        • Reply frauenpowertrotzms 1. Dezember 2018 at 20:12

          Man muss sich erstmal zurecht finden, nicht immer so leicht 😉 schön, dass du meine Antwort noch gefunden hast.
          Schönen gemütlichen ersten Advent und liebe Grüße

  • Reply Magdalena 11. November 2018 at 10:25

    Hallo Caro, das sind ja klasse Geschenkideen! Prima, dass ich endlich ein Feigensenf-Rezept gefunden habe:-) Der ist ganz schön beliebt bei Käse-Fans! Herzliche Grüße, Magdalena

    • Reply frauenpowertrotzms 11. November 2018 at 11:16

      Hallo Magdalena,
      das freut mich. Ich esse ihn sogar zur Weißwurst 😉 nehme nur etwas weniger Zucker. Viel Freude beim nachmachen.
      Liebe Grüße Caro

  • Reply Nobby 11. November 2018 at 09:42

    Schön umgesetzt, auch fürs Auge!
    Du hast das Zeug für tolle Food-Fotografie Caro, gefällt mir sehr gut!
    Ich wünsche Dir weniger Kränkeln, damit Du die Rezepturen mehr als Genussmittel, statt als Medizin geniessen kannst… 🙂
    Liebe Grüße vom Rhein…der hier mittlerweile nur noch die Größe von Eurer Region hat 😉
    Nobby <3

    • Reply frauenpowertrotzms 11. November 2018 at 11:18

      Unser Rhein hier ist etwas aufgefüllt. Na ja was wir so darunter verstehen.
      Ich liebe Food Fotografie und hoffe im Frühjahr einen Kurs machen zu können. Bin auf einem guten Weg. Ich hätte so gerne ein Makro 100 😉
      Habe es gut Norbert!

      • Reply Nobby 11. November 2018 at 12:13

        Toll mit dem Kurs! Hab ein 90er Macro, es steht dem 100er in nichts nach. Etwas preiswerter sind die Teles mit Makrofunktion, mein Sigma 18-250 macht erstaunlich gute Makros und ist ein tolles Urlaubszoom-Objektiv on top. Ok die Vollprofis reden diese Objektive mit den breitbandigen Brennweiten gerne schlecht, aber ich hab den Kauf noch nie bereut! Gibts mittlerweile relativ günstig gebraucht. En Tip…ausser Amazon und Ebay sind auch bei Rebuy oder Pixxass oft mal lukrative Angebote.
        Liebe Grüße, Norbert

        • Reply frauenpowertrotzms 11. November 2018 at 17:26

          Ich habe auch das Telezoom von Canon 55-250 mm bei ebay ersteigert, als damals alles gestohlen wurde und du mir die Kamera empfohlen hast. Frag mich nicht, ob das ein Makro ist. Jetzt echt peinlich, erst einmal damit fotografiert. Zur Zeit muss ich meinen Blog komplett überarbeiten, da eine angeblich gute Bloggerfreundin Fotos und Seiten gelöscht hat. Das seht ihr als Leser nicht, aber Herr Google. Fotografiere gerade nur das für den Blog. Würde mich echt freuen wenn das mit dem Kurs klappen würde. Danke für deine Tipps, die ich immer sehr gerne annehme 😉
          Liebe Grüße

          • Nobby 11. November 2018 at 22:40

            Dein 55-200mm hat kein Macro, vielleicht kannst Du das dann nochmal gegen das Sigma austauschen, dann hast Du zwei Fliegen mit einer….. Wenns dann mal passt und Du noch Infos brauchst, weißt ja, wie Du mich erreichst. Lieben Gruss !

          • frauenpowertrotzms 11. November 2018 at 23:06

            Dachte ich mir fast schon. Ich werde mich dann melden. Lieben Dank
            Caro

  • Reply Britta Roth 10. November 2018 at 18:23

    Hallo liebe Caro,
    da ich normalerweise Ingwer nicht an meinen Mann dran bekomme, werde ich es mit dem Sirup probieren, denn den kann man schön mit Sprudel oder auch mit warmem Wasser aufgießen und abends gemütlich vor dem Fernseher trinken. So werde ich es jedenfalls probieren!
    Danke für die tollen Rezepte! Wenn wir mit dem Renovieren fertig sind, werde ich sie beide ausprobieren!
    Ich wünsche dir einen schönen Abend! liebe grüße, Britta

    • Reply frauenpowertrotzms 10. November 2018 at 18:26

      Liebe Britta,
      der Sirup ist schön süß, vielleicht noch etwas Saft dazu, dann merkt es dann Mann gar nicht 😉
      Sammle erst mal Kräfte, noch ist nicht Weihnachten um den Senf zu verschenken.
      Schönen gemütlichen Abend euch beiden,
      LG Caro

  • Reply Deine Christine! 10. November 2018 at 18:11

    Hallo Caro,
    das liest sich ganz schön, wobei ich versuchen würde den Zucker zu reduziern bzw. mit Stevia auszutauschen.
    Ingwertee warum und kalt ganz wunderbar, Sirup ist nich wirklich meins. Der Feigensenf spricht mich dann mehr an… 😉
    Danke für das Rezept, ich werde es testen.
    Gruß Christine

    • Reply frauenpowertrotzms 10. November 2018 at 18:16

      Liebe Christine,
      das habe ich auch den Zucker reduziert. Mit Stevia habe ich Senf noch nie gegessen. Gute Idee.Der Sirup ist zwar scharf aber konzentrierter als nur mit heißem Wasser. Hat mir geholfen; fühle mich besser.
      Liebe Grüße
      Caro

  • Reply Petra :) 10. November 2018 at 17:39

    Auf diese Rezeptideen bin ich noch nie gestossen 😊 Danke fürs Vorstellen der Rezepte und der Hintergrundinformationen.

    • Reply frauenpowertrotzms 10. November 2018 at 18:12

      Dankeschön, das freut mich. Viel Spaß beim nachmachen bzw. -kochen.

  • Reply Doris 10. November 2018 at 13:51

    Das sind ja super leckere Rezeptideen! Ich liebe sowohl Ingwer als auch Feigensenf – also sozusagen die perfekten Ideen für mich! Werde ich gerne ausprobieren. Vor allem den Feigensenf gibt es ja anscheinend in Deutschland gar nicht so leicht zu kaufen – ich muss diesen einer Freundin aus Bayern immer aus Österreich mitbringen. Wenn ich dies künftig mit Selbstgemachtem kann, ist das natürlich der absolute Hit!
    Danke für die feinen Rezepte!
    Liebe Grüße,

    Doris von https://diegutelaune.com

    • Reply frauenpowertrotzms 10. November 2018 at 14:34

      Hallo Doris,
      bei uns in der Pfalz bekommt man den öfters auf Bauernmärkten. Aber der hier schmeckt echt lecker und ist ohne Konservierungsstoffe. Bin gespannt wie er dir schmecken wird.
      Gutes Gelingen und viele Grüße
      Caro

  • Reply Bettina Halbach 10. November 2018 at 10:09

    Hallo Caro, das ist eine schöne Idee, danke dafür! Liebe Grüße Bettina

    • Reply frauenpowertrotzms 10. November 2018 at 11:07

      Liebe Bettina,
      das freut mich dass dir die Rezepte und Geschenkideen gefallen. Lieben Dank
      Caro

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: