Brot, Kuchen und Gebäck Rezepte

Vanillekipferl – ein Versuch “gesund” zu backen

21. November 2022
Weihnachtsgebäck

Ganz ehrlich, sagen die einen, Weihnachtsgebäck sollte traditionell gebacken werden – andere meinen, geht auch gesund.

Mein heutiges Rezept ist etwas dazwischen. Ich habe heute Mittag bei Bettina auf ihrem Blog “die alltagsfeierin” das Vanillekipferl-Rezept entdeckt, aber wie ich nun mal bin, abgewandelt und neu kreiert.

Ich  bin so neugierig auf eure Rezepte und würde mich riesig freuen, wenn ihr eure Anleitung im Kommentarfeld schreibt – dann haben wir alle etwas davon!

Geht gesund backen in der Weihnachtsbäckerei?

Was meinst du?

Deine

Logo vom Blog Frauenpower trotz MS

Weitere Rezept und Ideen für die Adventszeit findest du unter “Brot, Kuchen und Gebäck“!

 

 

 

Vanillekpferl

Abgewandelt nach dem Orginal-Rezept vom Blog "die alltagsfeierin"
Gericht Feiertage, Gebäck, Kaffee, Weihnachten
Land & Region Böhmisch, Deutschland, Östereich
Keyword backen, Gebäck, linolsäurearm, Vanillekipferl
Vorbereitungszeit 15 Minuten
15 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Autor Caroline Régnard-Mayer

Zutaten

  • 150 g vegane Butter/Margarine
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 50 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 50 g Reismehl
  • 100 g gemahlene Mandeln verwende entsprechend deiner Ernährungsform
  • 1 TL Vanille Habe dafür flüssiges aus Kanada (Bio)
  • 2 EL Apfelmus
  • 30 g Kokosblütenzucker
  • Puderzucker mit etwas Zimt vermischt zum Bestreuen der Vanillekipferl!

Anleitungen

  • Alle Zutaten mit dem elektrischen Rührgrät (Knethaken) verkneten, ca. 30 bis 60 Minuten im Kühlschrank ruhen.
    Dann auf einem großen Holzbackbrett entweder etwas Reismehl bestreuen oder den Teig auf einem Backpapier zu zwei Rollen formen. Scheiben abschneiden und die Kipferl formen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech ca. 15-20 Minuten bei 150 Grad backen.
    Etwas auskühlen lassen und mit Puderzucker-Zimt-Mischung bestreuen!
    caros-blog-vanillekipferl

Das könnte dich auch interessieren!

Kein Kommentar

Schreibe gerne einen Kommentar

Rezept Bewertung