Ernährung mit MS

Süßkartoffel-Frittata mit Spinat I Ernährung bei MS

12. Juli 2020
Ernährung und MS Auflauf mit Süßkartoffeln und Spinat

Es gibt nicht die eine Diät oder Ernährungsform bei der Krankheit Multiple Sklerose. Dem einem bekommt die ketogene Ernährung sehr gut, der andere wählt eine rein vegane Variante. Und beide können zu mehr Wohlbefinden und Energie führen. Vielleicht sogar einen gewissen Stillstand in seinem MS-Verlauf erreichen. Jeder geht anders mit diesem Thema um. Und das ist auch vollkommen in Ordnung. Niemand braucht ein schlechtes Gewissen zu haben, wenn er gerne im Sommer jeden Tag Eis schleckt oder abends Schocki nascht. Wir sind alle erwachsen. Jeder ist für sich verantwortlich, für sein Tun, Handeln und Denken. Lass dir kein schlechtes Gewissen machen!

Manchmal nervt mich das Verurteilen von Betroffenen in den sozialen Netzwerken, wenn diese sich nicht nach irgendeiner Ernährungsform richten. Das Geschrei ist groß, wenn man nicht rein vegan isst. Der andere meint zu wissen, dass eine ketogene Nutrition mit viel Fleisch und Eier, dass Null plus Ultra ist.

Ich sage dir jetzt etwas:

  • Werfe all diese Empfehlungen und schlechte-Gewisser-Macher über Bord. Bleibe dir treu.
  • Informiere dich nach Formen der Ernährung bei MS und wähle dann die Kost, die du in dein Leben integrieren kannst. Gerade mit Kindern darf der Aufwand nicht zu groß sein, sonst stößt du schnell an deine Grenzen mit doppeltem Kochen. Du gibst auf, bevor du richtig anfängst.
  • Stelle langsam um! Überfordere dich nicht. Auch Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.
  • Probiere aus und teste dich peux á peux an die Rezepte und den Speiseplan heran.
  • Kaufe regionales und mach dir kein schlechtes Gewissen, wenn du nicht nur oder kein Bio kaufen kannst. Nicht jeder hat den Geldbeutel dafür.
  • Achte auf frisches Obst und Gemüse. Nüsse und Samen wäre auch eine Idee in denen Speiseplan zu integrieren.
  • Vitamine und Nährstoffe sind wichtig und werden gerade während eines Schubs vermehrt benötigt. Führe sie eventuell durch Nahrungsergänzungsmittel zu. Spreche mit einem Heilpraktiker oder Arzt, der sich auf diesem Gebiet auskennt.
  • Egal für welche Art der Nutrition du dich entscheidest, es muss dir schmecken und du musst dich damit wohlfühlen. Wir erfahren genug Stress im Alltag mit einer chronischen Erkrankung, deswegen darf ESSEN nicht auch noch zu Stress führen. Sündigen darfst du auch; tue ich liebend gerne zwischendurch.

 

Ich verrate dir noch etwas:

Vor der Diagnose aß ich fast alles, außer bspw. Innereien und Austern. Erst als ich Kinder hatte, machte ich mir Gedanken über Fleisch– oder Wurstsorten, baute den größten Teil vom Gemüse im Garten an, kaufte Bioland-Produkte und informierte mich über Inhaltsstoffe. Viel recherchierte ich, da meine Tochter schwerstes Asthma hatte. Schon damals war ich überzeugt, dass wir durch eine Ernährungsumstellung ihre Krankheit besser in den Griff bekommen würden. Um es kurzzumachen, sie ist seit dem 9. Lebensjahr Vegetarierin und oft kommen bei ihr reine vegane Gerichte auf dem Tisch. Sie hat zwar noch Asthma aber keine Anfälle mehr und braucht seit über zehn Jahre keine Medikamente mehr. Mein Sohn aß bis zu seinem Studium jeden Tag Fleisch. Dann fiel der Groschen bei ihm und meine jahrelangen „Predigten“ fruchteten. Heute ist er der große „Ernährungsexperte“ und achtet sehr, was er einkauft und kocht.

Viele wissen, wie ich mich ernähre. Als alleinerziehende Mama seit 19 Jahren baue ich kein Gemüse wegen fehlendem Garten mehr an und kaufe auch keine Bioprodukte. Trotzdem stellte ich meine Ernährung vor ca. 14 Jahren um. Sehr langsam. Über die Jahre las ich viel über Nutrition, nicht nur über Ernährung bei MS. Denn eigentlich sollte jeder über einen ausgewogenen Speiseplan nachdenken. Ich probierte die ketogene Kost aus, die ich nach drei Wochen über Bord warf. Denn überall kommt Fleisch und Eier in den Rezepten vor. Absolut nichts für mich. Ersetzen kann man diese Nahrungsmittel ketogen nicht. Seit 12 Jahren esse ich keine Wurst mehr, meide weitestgehend Eier, da sie die entzündungsfördernd durch die Arachidonsäure sind. Ich esse viel Obst, Gemüse, Samen und Nüsse, reduzierte den Zucker oder lass ihn ganz weg. Selbst für mich jetzt alleine koche ich jeden Tag frisch. Backe manchmal mein Brot selbst und achte bei Kuchenrezepten auf die Zutaten. 

Kurz um …

Zwar bin ich mittlerweile im chronisch progredienten Verlauf, aber die Progression schreitet sehr langsam voran. Ich bin überzeugt, dass meine Ernährung ein wichtiger Baustein auf meinem Weg ist. Ebenso die Einnahmen bestimmter Nahrungsergänzungsmittel (Affiliate-Link). Aber jeder muss selbst entscheiden, ob er so einen Weg geht. Vielleicht kann ich dir aber ein paar Denkanstöße mit auf deinem Weg geben. Denn bei jedem Artikel über Nutritionsformen und bei jedem Rezept gebe ich Tipps und Informationen zu den Nahrungsmitteln und deren Nährstoffen.

Nun wünsche ich dir viel Spaß beim Nachkochen der Süßkartoffel-Frittata mit Spinat. Kommentiere gerne, ob dir meine Koch- und Ernährungstipps gefallen.

Deine

Logo vom Blog Frauenpower trotz MS

 

 

 

Wissenswertes und über die Nährstoffe könnt ihr bei meinem Rezept „Süßkartoffelsuppe mit weißem Quinoa I Ernährung bei MS“ nachlesen. Eine gesunde und sehr schmackhafte Knolle! Aber ebenfalls gesund und lecker ist Spinat. Viele Infos findet ihr unter Eat Smarter!

 

Inhaltsstoffe der Süßkartoffeln Nährstoffe von Spinatgemüse

© EatSmarter

 

Ernährung und MS Auflauf mit Süßkartoffeln und Spinat
Drucken Pin
5 von 2 Bewertungen

Süßkartoffel-Frittata mit Spinat

Gericht Hauptgericht, Kleinigkeit, Vorspeise
Land & Region Deutschland
Keyword Auflauf, Gäste, Gemüse, Hauptspeise, Schafskäse, Spinat, Süßkartoffeln
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 6 Personen (circa)
Autor Caroline Régnard-Mayer

Equipment

  • Auflaufform, Pfanne, Backofen

Zutaten

  • 400 g Süßkartoffeln
  • 1 rote kleine Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen nach Geschmack Menge wählen
  • 4 Eier
  • 200 ml Milch oder Hafer-/Mandelmilch
  • ½ TL Meersalz nicht mehr, da der Schafskäse gesalzen ist
  • ½ TL bunter Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl oder Rapsöl
  • 150 g Babyspinat
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • 150 g Schafskäse
  • Rapsöl oder Butter zum einfetten der Auflaufform

Anleitungen

  • Süßkartoffel schälen. Mit einem Gemüsehobel in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Eier, Milch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen miteinander verrühren.
  • Spinat waschen und gut abtropfen lasen. Am besten mit einem Geschirrtuch abtupfen.
  • Backofen auf 170° Heißluft vorheizen.
  • Raps- oder Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Beachte, dass Olivenöl nicht stark erhitzt werden darf! Klein gewürfelte Zwiebel und Knoblauch in die Pfanne geben. Sind die Zwiebeln glasig gedünstet, den Spinat hinzufügen. Solange andünsten, bis der Spinat in sich zusammen gefallen ist. Dauert nur wenige Minuten.
  • Die Auflaufform mit Rapsöl oder Butter einfetten. Den Boden und den Rand der Form mit den Süßkartoffelscheiben überlappend bedecken. Der gedünstete Spinat über die Kartoffeln gleichmäßig verteilen.
    Dann die Ei-Mischung über das ganze gießen. Schafskäse zerbröseln und darüberstreuen.
  • Ca. 25-30 Minuten bei 170° backen. Bevor du zu früh die Frittata aus dem Ofen nimmst, probiere ein Stückchen Kartoffel.
    Nach dem Backen sofort servieren.
    Ernährung und MS Auflauf mit Süßkartoffeln und Spinat

Notizen

Wer mag kann noch 50 g roher klein geschnittener Schinken in den Auflauf geben. Einfach mit anbraten.
Mein Tipp:
Ich habe einen Feldsalat mit roter selbst zubereiteter Rote Bete und karamellisierten Walnüssen dazu gereicht! 

 

Blog via E-Mail abonnieren!

Möchtest du meinen neusten kostenlosen Blogbeitrag in deine Mailbox, dann trage dich bitte hier ein!

 

 

Das könnte dich auch interessieren!

8 Kommentare

  • Antworten Bettina 19. Juli 2020 at 21:38

    Liebe Caro das klingt sehr lecker. Ich habe Süßkartoffeln mal verkocht seitdem mag ich die einfach nicht mehr. Aber um dein Rezept und um die Kombination mit Spinat und Schafskäse komme ich nicht drumherum Punkt das muss ich einfach probieren Punkt liebe Grüße und danke für das tolle Rezept Bettina

    • Antworten frauenpowertrotzms 19. Juli 2020 at 23:10

      Ja Bettina, Süßkartoffeln brauchen nicht lange bis sie gar. Halte dich nach dem Rezept und du wirst eine leckere Mahlzeit bekommen. Guten Appetit!

  • Antworten Dr. Annette Pitzer 19. Juli 2020 at 06:50

    Ich liebe Süßkartoffel und habe letztes Jahr sogar welche im Garte angebaut. Eine antientzündliche Ernährung ist auf vielfältige Art möglich. Schön, dass Du Deine Ernährung gefunden hast. Mein Spinat ist abgeerntet, daher werde ich Dein Rezept mit Mangold ausprobieren.
    Alles Liebe
    Annette

    • Antworten frauenpowertrotzms 19. Juli 2020 at 11:18

      Liebe Annette,
      mit Mangold schmeckt er sicher auch sehr gut – ein gesundes Gemüse das ich bereits meinen Kindern als Kleinkinder gab.
      Viel Freude und Guten Appetit, Caro

  • Antworten Julia 17. Juli 2020 at 20:38

    Die Kombi sieht lecker aus, aber noch nie so gegessen.
    Aber sollte man mal Versuchen. Danke such für die Information.

    LG
    Julia

    • Antworten frauenpowertrotzms 17. Juli 2020 at 20:40

      Liebe Julia,
      du kannst auch anderes Gemüse nehmen. Lasse es dir schmecken. Süßkartoffeln sind gesund 😉
      Liebe Grüße Caro

  • Antworten Nadja Steinbeißer 12. Juli 2020 at 14:30

    Liebe Caro,
    vielen Dank für Deinen interessanten Beitrag und die tollen Infos! Das Rezept wird die nächsten Tage ausprobiert – aus irgendwelchen Gründen kann ich keine Sterne vergeben 🤷🏻‍♀️ ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Dann halt so 😉 finde Deine Herangehensweise super, jeder sollte für sich seinen Weg finden und vor allem sollte niemand einen anderen deswegen verurteilen! Solche Denkanstöße wie Dein Beitrag können hilfreich sein, seinen Weg zu finden! Danke dafür liebe Caro 😘

    • Antworten frauenpowertrotzms 12. Juli 2020 at 14:58

      Liebe Nadja,
      das freut mich dass du wieder mal ein Rezept von mir ausprobierst. Habe die Frittata gerade erst in Bayern bei meiner Freundin gekocht. Könnte ich jede Woche mit anderem Gemüse essen, aber nicht ohne Süßkartoffeln 😉
      Danke für deinen Kommentar und dein Lob, freue mich immer wieder.
      Liebe Grüße
      Caro

    Schreibe gerne einen Kommentar

    Rezept Bewertung