Ernährung mit MS Rezepte Schnell & einfach kochen

Kürbis-Quiche und Kürbis-Schnitzel I nährstoffreich im Herbst/Winter

9. November 2019
Quiche aus Hokkaido-Kürbisse

Jetzt im Herbst haben Kürbisse aller Art und Herkunft Hochsaison. Zu wissen, was in ihnen steckt, macht sie noch begehrter. Ein wenig Wissen und dann könnt ihr euch gleich an die Einkaufsliste machen, um vielleicht zum Abendessen oder Wochenende etwas Abwechslung mit einer Kürbis-Quiche auf den Tisch zu zaubern.

Kürbis

In meinen Rezepten verwende ich zum größten Teil den Hokkaido-Kürbis. Ein Kürbis-Suppenrezept habe ich bereits auf meinem Blog, auch wissenswertes, denn wer hätte gedacht, dass diese Frucht so reichhaltig an Vitaminen und Nährstoffe ist.

Beim Kauf achte ich auf Druckstellen und kauft nur unversehrte Früchte. Außerdem nehme ich meistens kleine oder von mittlerer Größe, da sie weniger Fasern und Kerne enthalten. Bei wasserhaltigeren Sorten empfiehlt es sich, den Kürbis in Würfel oder Schnitzel zu schneiden und mit Salz zu bestreuen. Etwa 30 Minuten durchziehen lassen; denn Salz entzieht dem Kürbis Wasser. Natürlich beim Zubereiten weniger würzen.

Da Kürbisse einen Wassergehalt von bis zu 90 Prozent aufweisen, sind sie sehr kalorienarm. Zahlreiche Kürbisse sind ein reichhaltiges Wintergemüse und erhältlich von September bis Februar. Sie enthalten wenig Vitamin C, aber sind reich an Beta-Carotin (Vorstufe des Vitamin A), Niacin (Eiweißverdauung) und Mineralstoffe, wie Eisen (blutbildend), Kalium (ausschwemmend), Phosphor (für den Knochenbau) und Kieselsäure (wichtig für Bindegewebe, Nägel und Haare). Aus Kürbiskernen wird ein köstliches Öl gewonnen und verfeinert beispielsweise eine Kürbissuppe. Das Öl ist reichhaltig an mehrfach ungesättigte Fettsäuren, sowie Vitamin E. Ergänzende Informationen könnt ihr unter dem verlinkten Kürbis-Suppenrezept (erster Absatz) nachlesen. Noch eins, Kürbiskerne sind nicht zum Verzehr geeignet, außer man röstet sie.

Wie alle meine Rezepte könnt ihr, je nach eurer Ernährungsform, Zutaten austauschen. Es gibt auch zwei Kochbücher und ein Sammelband von mir.

Viel Spaß beim Nachkochen und GUTEN APPETIT!

Eure

MS-Blog frauenpowertrotzms

 

 

 

Kürbis-Quiche

Gericht Appetizer, Hauptgericht, Kleinigkeit, Snack
Land & Region Deutschland
Keyword Gemüse, kuchen, Kürbis
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Vor-/Zubereitung ca. 45 Minuten; Backzeit: ca. 30-40 Minuten 40 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
Autor Caroline Régnard-Mayer
Cost 90

Equipment

  • Keramik-Auflaufform

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 50 g Roggenmehl Hier verwende ich Reismehl.
  • ½ TL Salz
  • 125 g Butter Raumtemperatur und in Flocken geschnitten.
  • (1) (Ei) Ich verwende in einer Quiche im Teig nie Eier, weil ich allgemein an Eiern spare!)

Für den Belag:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 100 g Schwarzwälder Schinken Kann auch weggelassen werden. Ich habe z.B. Serano-Schinken verwendet.
  • 1 EL Butter
  • 1 kleinen Hokkaido-Kürbis ca. 200-300 g
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 kleine Zucchini
  • 8-12 Mini-Tomaten Ich habe kleine Cherry-Tomaten genommen.
  • 100 g Bergkäse (gerieben)
  • 2 Eier Wer mag, kann auch nur das Eiweiß verwenden.
  • 100 ml Schlagsahne
  • 50 ml Hafermilch Welche Milchsorte, ist euch überlassen.
  • Salz, schwarzer Pfeffer, gemahlener Kümmel und Muskat, Rosaminnadeln
  • 1 EL Kürbiskerne Ich verwende oft Pinienkerne.

Anleitungen

Teig herstellen:

  • Für den Teig alle Zutaten wie gelistet in einer Schüssel vermengen und gut durchkneten. Den gleichmäßigen Teig im Kühlschrank ca. 30-60 Minuten ruhen lassen.
  • Den Teig kann man ohne weiteres mehrere Stunden vorher herstellen. Einfach abgedeckt im Kühlschrank stellen. Oft schon am Abend vorher, wenn ich die Quiche zum Mittagessen mache.

Für den Belag:

  • Die kleine Zwiebel und den Schinken würfeln, dann in Butter leicht anbraten. Zur Seite stellen.
  • Rote Zwiebel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Bergkäse reiben. Tomaten waschen und halbieren.
  • Kürbis waschen, Fasern und Kerne mit einem Kaffeelöffel entfernen, dann in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen und in Scheiben schneiden.
  • 5 Minuten den Backofen bei 180 Grad vorheizen.
  • Eier mit Milch und Sahne verquirlen, würzen. Achtet beim salzen, denn der Schinken und Käse enthält auch Salz!
  • Teig, den ihr vorher bereits aus dem Kühlschrank genommen habt, ausrollen und drückt ihr in eine gefettete Quicheform einen 1,5 cm hohen Rand. Ca. 10 Min. vorbacken. Dann herausnehmen und Kürbis, rote Zwiebeln, Zucchini, Tomaten und den Schinken verteilen. Wie, das überlasse ich euch. Dekorieren macht doch Spaß!?
  • Die Eier-Sahne-Masse über das Ganze verteilen; mit Käse und Kürbis-/Pinienkerne bestreuen. Rosmarinnadeln oder mit -zweige dekorieren. Ab in den Backofen!
  • Ca. 30-40 Minuten backen.
    Hokkaido-Kürbis-Quiche

Notizen

Zur Kürbis-Quiche habe ich einen Feldsalat-Bouquet mit Rote-Bete-Apfel-Salat gereicht. Als Weißwein wählte ich für meine Gäste einen "Blanc de Noir" aus meiner Gegend.

Quiche aus Hokkaido-Kürbisse

 

Überbackener Kürbisschnitzel

Gericht Beilage, Hauptgericht, Main Course
Land & Region Deutschland
Keyword Gemüse, Kürbis
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Vor-/Zubereitung ca. 40 Minuten; Backzeit: 35-40 Minuten insgesamt 1 Stunde
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4
Autor Caroline Régnard-Mayer

Zutaten

Vorbereitung:

  • 2 kleine Hokkaido-Kürbisse oder einen mittelgroßen Alternativ: Butternuss oder Squash
  • Meersalz
  • 2-3 EL Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer

Kräuter-Käse-Kruste:

  • 150 g Champignons oder Austernpilze Man kann auch mischen.
  • etwas frischer Zitronensaft und halbe Zitrone abreiben
  • 150 g Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Bund frische Petersilie
  • 1 EL Butter
  • 4 EL frisch geriebener Parmesan Zusätzlich hobel ich noch 1 EL oder verwende Bergkäse.
  • 4 EL Brotbrösel
  • Butterflöckchen

Anleitungen

Kürbis vorbereiten:

  • Kürbis waschen und entkernen. In breite Scheiben schneiden, dass kleine Schiffchen entstehen (siehe Foto). Salzen und etwas ziehen lassen.
  • Dann trocken tupfen und in eine gefettete Form legen. Mit Öl beträufeln und gut pfeffern.
  • Im Backofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten gar backen.

Anleitung für die Kruste, während der Kürbis backt:

  • Pilze putzen, fein haken, mit Zitronensaft beträufeln. Dann Schalotten, Knoblauch und Petersilie ebenfalls fein haken und mit den Pilzen mischen. Das Ganze in Butter kurz andünsten, würzen mit Pfeffer, Salz und den abgeriebenen Zitronenschale.
  • Die Mischung auf den Kürbisscheiben verteilen. Käse mit den Brotbröseln mischen und auf die Schnitzel verteilen. Butterflöckchen darüber streuen.
  • Ab in den Backofen bei ca. 200 Grad Umluft überbacken. Dauert etwa 5-10 Minuten; sollte leicht goldbraun sein.
    Kürbis-Hokkaido-Schnitzel

Notizen

Ich reiche einen grünen Salat dazu und je nachdem Reis oder frisches Baguette.

 

 

 

Möchtest du meinen neusten kostenlosen Blogbeitrag in deine Mailbox, dann trage dich bitte hier ein!


 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply